Startseite
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone & Tablet PC >

Doch kein Handy-TV zur EM

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Doch kein Handy-TV zur EM

15.05.2008, 12:41 Uhr

Foto: imagoFoto: imagoKlassischer Fall von zu früh gefreut: Noch im Januar blickten wir noch etwas mitleidig gen Süden zu unseren Nachbarn in Österreich (zum Artikel). Dort waren die Sende-Frequenzen fürs Handy-TV so spät vergeben worden, dass sich schon frühzeitig abzeichnete, was hierzulande erst jetzt feststeht: Auch in Deutschland wird das Handy-TV nicht zur EM 2008 starten. Schuld ist mal wieder die Bürokratie. Den Betreibern MFD Mobiles Fernsehen und Paulus Neefs Neva Media fehlen noch Lizenzen von 5 der 14 Landesmedienanstalten. Ohne diese Lizenzen können aber dringend benötigte Investitionen nicht ausgegeben werden. Ohnehin sei es mittlerweile zu spät für einen Start. Schließlich braucht eine Entwicklung wie das Handy-TV auch eine Vorlaufzeit für Marketing und Verbreitung von Geräten.

#

Fotoshow: Die 50 beliebtesten Handys von Xonio.com
Handy-Aufladung:
#

#

Schweiz machts besser


Somit ist - nach der WM 2006 - zum zweiten Mal eine wertvolle Chance vertan worden, das mobile Fernsehen an den Mann zu bringen. Das dürfte allerdings auch in Zukunft nicht viel einfacher werden. In Zeiten von Plasma-Fernsehern und erschwinglichen Beamern wirkt ein 2,5 Zoll Handy-Display nicht eben attraktiv für den Genuss von Filmen. Und ganz so oft und lange sind wir dann doch nicht unterwegs. Hinzu kommt, dass gerade ein Ereignis wie die Fußball-EM zusammen mit Freunden oder auf einer großen Leinwand noch mehr Spaß macht. Wer jetzt trotzdem die Fußball-EM auf seinem Handy genießen will, der muss ab Juni in die Schweiz fahren. Dort startet Swisscom pünktlich zur EM in einzelnen Städten das Handy-TV.

#

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


Anzeige
shopping-portal