Startseite
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone & Tablet PC >

Kein Hinweis auf Krebsrisiko durch Handy

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Handy-Studie  

Kein Hinweis auf Krebsrisiko durch Handy

17.06.2008, 12:39 Uhr | dpa

Eine große Studie gibt Entwarnung hinsichtlich des Krebsrisikos durch Handy-Nutzung. (Foto: imago)Eine große Studie gibt Entwarnung hinsichtlich des Krebsrisikos durch Handy-Nutzung. (Foto: imago) Erneut hat eine große Studie keinen Beweis für ein Krebsrisiko durch Handys gefunden. Die Untersuchung des Bundesamts für Strahlenschutz, die am Dienstag in Berlin vorgestellt wurde, kommt zu dem Ergebnis, dass sich durch das Telefonieren mit dem Handy keine Tumorgefahr nachweisen lässt. Auch durch schnurlose Telefone oder deren Basisstationen nach DECT-Standard in der Nähe des Bettes steige das Risiko für Hirntumore nicht. Ein Zusammenhang zwischen den Geräten und Kopfschmerzen oder Schlafstörungen bei Erwachsenen sei ebenfalls nicht beobachtet worden. Allerdings war die Studie auf weniger als zehn Jahre angelegt. Mögliche langfristige Risiken, vor allem für Kinder, seien nicht abschließend geklärt. Diese Unsicherheiten legten einen "vorsichtigen Umgang mit drahtlosen Kommunikationstechniken» nahe.

Foto: imagoFoto: imago Die Experten analysierten in mehr als 50 Forschungsprojekten des Deutschen Mobilfunk-Forschungsprogramms seit 2002 biologische Auswirkungen der Nutzung von Handys und schnurlosen Telefonen. Im Einzelfall wurden Veränderungen der Genaktivität beobachtet. Das stelle die Gesamtbeurteilung aber nicht infrage, hieß es. Nach Angaben der Autoren sind weitere Studien über die Langzeitwirkungen der Geräte notwendig, insbesondere bei Kindern, die mit dem Handy groß geworden seien oder groß würden.

Auch die Weltgesundheitsorganisation prüft im Rahmen der sogenannten Interphone-Studie, ob es ein nachweisbares Krebsrisiko durch Mobiltelefone gibt. Mehrere bereits abgeschlossene Interphone- Teilstudien aus verschiedenen Ländern der Welt haben keine Belege für ein derartiges Risiko gefunden.

Foto: imagoFoto: imago Dennoch appelliert eine Gruppe um den französischen Psychiater und Buchautor David Servan-Schreiber zu einem vorsichtigen Umgang mit Handys. Die Unterzeichner des Appells räumten jedoch ein, dass es bislang keine wissenschaftlichen Beweise dafür gebe, dass Handys Krebs auslösen könnten, berichtete die «Frankfurter Allgemeine Zeitung» (Dienstag). Sie befürchteten aber verzögerte Gesundheitsfolgen, die jetzt noch nicht erkennbar seien. Gleichwohl habe einer der Unterzeichner im Interview freimütig eingeräumt, die Endfassung des Aufrufs mit Servan-Schreiber in einem 20-minütigen Handytelefonat abgestimmt zu haben, berichtete die Zeitung.

#

Handy-Ratgeber:
Handy-Aufladung:

#

#

Zwischenüberschrift 1

Nam turpis. Mauris elementum. Proin venenatis neque id orci. Mauris non est et libero placerat posuere. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Fusce eros tellus, tempor ullamcorper, laoreet in, interdum et, leo. Donec eget erat. Fusce pretium, erat sit amet lacinia viverra, eros arcu gravida sem, malesuada mollis magna odio ut arcu. Maecenas tempor vehicula odio. Mauris odio urna, malesuada et, dictum at, convallis a, urna.

#

Zwischenüberschrift 2

Duis faucibus nunc eget nisl. Curabitur ligula tellus, sagittis vitae, venenatis a, convallis id, est. In molestie elit sed lacus. Suspendisse sit amet purus a odio tincidunt tincidunt. Donec mattis, est quis mollis vehicula, orci neque iaculis justo, vitae pulvinar turpis tellus sed mi. In eget lacus. Curabitur feugiat pharetra dui. Vestibulum neque libero, placerat sed, consectetuer in, ornare ac, libero. Praesent non neque nec dui facilisis condimentum. Donec non lacus. Mauris dapibus pulvinar quam. Curabitur magna. Sed velit libero, euismod ac, sodales nec, ullamcorper vel, quam. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Nulla facilisi. Nunc ultricies scelerisque enim. Vestibulum sagittis, magna quis fermentum hendrerit, tellus est viverra neque, id bibendum justo odio vitae justo. Donec tempor fermentum nunc. Suspendisse lobortis consequat augue. In hac habitasse platea dictumst. Aenean tempus interdum diam. Aliquam nec risus et sapien aliquet nonummy. Phasellus eget nisi. Suspendisse rutrum tellus sit amet purus.

#

#

Zwischenüberschrift 3

Duis non magna. Duis eu sem. Sed egestas mattis tellus. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Quisque sit amet odio in nunc aliquet ornare. Nulla sit amet quam ac neque scelerisque hendrerit. Nullam non risus ut ipsum tincidunt rhoncus. Phasellus lacus metus, pellentesque ac, mollis non, blandit a, ante. Etiam tristique tortor. Vivamus consectetuer molestie libero.

#

Die wichtigsten Daten

Sony Ericsson W890i

Allgemein
Marktstart:
Einführungspreis:
Kategorie:

 
449 Euro
449 Euro
Folgt

Display
Auflösung:
Farbtiefe:

 
240 x 320 Pixel
262.144 Farben

Abmessungen
Gewicht:
Maße:

 
78 g
104 x 46,5 x 9,9 mm

Akku
Gesprächsdauer:
Standby:

 
keine Angabe
keine Angabe

Alle Daten im Überblick

#

  • Mehr zu den Themen:
  • Handy
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video


Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal