Startseite
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone & Tablet PC >

Mobilfunk im Ausland: So hält man die Kosten unter Kontrolle

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Mobilfunk im Ausland  

So hält man die Kosten unter Kontrolle

20.06.2008, 14:38 Uhr | SPIEGEL ONLINE/pat/AFP

Foto: ImagoFoto: ImagoBillige Auslandsgespräche per Handy gibt es nur in der Werbung der Betreiber: Mobilfunk im Urlaub ist und bleibt ein teurer Spaß. Wir zeigen, wie man zumindest die Kosten optimal so unter Kontrolle hält, dass auf den Urlaub keine unangenehme Überraschung folgt.

#

Artikel: EU-Kommissarin fordert: Runter mit dem Roaming
Artikel: Das Handy als Urlaubshelfer - mehr als nur Grüße versenden

#

#

Versteckte Kostenfallen

Die EU-Kommission macht Druck und stellte den Mobilfunkbetreibern schon vor Wochen ein Ultimatum: Wer bis zum 1. Juli die SMS-Preise von bis zu 41 Cent nicht senke, müsse mit Regulierung rechnen. Zwar senkten einige Anbieter ihre Roaming-Gebühren und Datentarife, das aber geht der EU-Kommission nicht weit genug. Den Verbrauchern auch nicht, denn von jeher ist die Handy-Rechnung nach dem Urlaub für unangenehme Überraschungen gut. Das gilt selbst nach der ebenfalls von der EU im letzten Sommer erzwungenen Senkung der Roaming-Kosten. Der Grund: Mobilfunkunternehmen entwickeln eine beeindruckende Phantasie bei der Entwicklung versteckter Kostenfallen.

#

#

Roaming

So gibt es zwar recht klare und weitgehend einheitliche Preise - aber eben auch verborgene Fallstricke. Die meisten Handys sind von Anfang an für Roaming, also das Telefonieren in ausländischen Mobilfunknetzen, freigeschaltet. Einige Anbieter verlangen aber eine ausdrückliche Aktivierung - die kostet zwar meist nichts, kann aber etwas Zeit in Anspruch nehmen. Die wichtigsten Regeln, um die Handy-Kosten im Urlaub klein zu halten, haben wir im Überblick zusammengetragen.

Teil 2: So halten Sie im Urlaub ihre Handy-Kosten im Zaum

#

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video



Anzeige
shopping-portal