Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone & Tablet PC >

Ringxiety

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Ringxiety

23.06.2008, 14:16 Uhr | Spiegel Online

Der Begriff geistert 2007 durch US-Medien. Auslöser war damals die Dissertation des Psychologen David Laramie, die von der "New York Times" aufgegriffen wurde. Gemeint ist das eingebildete Handy-Klingeln. Noch ein Jahr zuvor wurden sowohl das eingebildete Klingeln, als auch das imaginierte Vibrieren in einer Studenten-Publikation der Columbia University beschrieben, - inklusive der Begriffsvariante "Phantom Cell Phone Vibrations" (PCV).

  • Mehr zu den Themen:
  • Handy
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Bei Generalaudienz 
Dreijährige schnappt sich Papst-Kappe

Die Kleine schnappt sich die Kappe von Papst Franziskus. Video


Shopping
Shopping
Das Samsung Galaxy S7 nur 1,- €*

im Tarif MagentaMobil M mit Top-Smartphone bei der Telekom. Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal