Startseite
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone & Tablet PC >

Nokia 6220 classic und Sony Ericsson W760i: Navigations-Handys im Test II

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Neue Navi-Handys im Test - Teil 2

05.08.2008, 17:04 Uhr | t-online.de

Das W760i (Foto: Sony Ericsson)Das W760i (Foto: Sony Ericsson)Sony Ericssons W760i schneidet im Test im Schnitt exakt so gut ab wie das 6220 classic von Nokia: Beide erhalten 407 von möglichen Punkten und damit die Note "gut". Genau wie das Nokia-Gerät ist auch das W760i nicht gleich als Navi-Profi zu erkennen: Das Gerät gehört, wie das W im Namen verrät, zur Walkman-Serie und ist damit in erster Linie als Musik-Handy konzipiert. Und so hat "connect" in Sachen Ausstattung auch wenig zu meckern: "In Sachen Multimedialität gibt es keine Beschränkungen, schließlich verpflichtet das "W" [...] zur Eignung in allen Lebenslagen." Dem Gerät liegt ein Memory-Stick mit einem Gigabyte Speicher bei. Die Kamera-Auflösung ist etwas geringer als beim Nokia-Handy: 3,2 Megapixel bietet das Walkman-Handy. In den Abmessungen hingegen sind die beiden Geräte fast identisch: 103 mm x 48 mm x 15 mm. Allerdings ist das W760i ein Slider - und damit ausgefahren natürlich etwas größer als der Nokia-Konkurrent.

#

Fotoshow: Sony Ericssons W760i im Detail

#

#

Drei Monate kostenlos navigieren - danach wird es kostenpflichtig

Das W760i (Foto: Sony Ericsson)Das W760i (Foto: Sony Ericsson)Doch hinter der guten Musikausstattung hat das Gerät tatsächlich umfassende Navigationsfunktionen versteckt. Hier hat Sony Ericsson geklotzt, nicht gekleckert: In einem für die ersten drei Monate kostenlosen Navigator bietet das Gerät eine Offboard-Anwedung, die direkt über eine Internet-Verbindung Kartendaten und Routen lädt. "Nach Ablauf des Testzeitraums wird das Navigieren kostenpflichtig", gibt "connect" zu bedenken. Zu jeder Zeit gratis sei indes das hauseigene Programm Tracker: "Das Tool nimmt Ihr persönliches Profil bestehend aus Alter, Gewicht und Größe entgegen und zeichnet fortan nicht nur Ihre Fortschritte beim Lauftraining oder Radfahren samt Routendaten wie Strecke und Zeit auf, sondern errechnet auch den Verbrauch an Kalorien - so günstig bekommen Sie keinen Personal-Trainer", schreibt die "connect".

#

#

#

Handy-Ratgeber:
Handy-Aufladung:

#

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Historischer Panzer fährt nach 70 Jahren wieder

Mit großer Not startet der 520-PS-starke Motor zu neuem Leben. Video


Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal