Startseite
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone & Tablet PC >

Handy-Akku: Mehr Power mit Silber-Zink-Akkus

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

40% mehr Power mit Silber-Zink-Akkus

14.08.2008, 18:14 Uhr

Mit neuen Akkus nicht mehr so oft Laden. (Foto: imago)Mit neuen Akkus nicht mehr so oft Laden. (Foto: imago)GPS, W-LAN, UMTS, Kamera und so weiter - moderne Mobiltelefone können immer mehr. Doch leider ist das Vergnügen mit den vielen Funktionen oft nur von kurzer Dauer: Denn die Technologie der Akkus hält mit den Anforderungen schon längst nicht mehr mit. Die Folge: Aktuelle Spitzenhandys wie das N95 von Nokia oder etwas das LG Shadow halten nur wenig länger als einen Tag durch. Die Hersteller sind sich des Problems schon längst bewusst. Die Lösungsversuche reichen von Miniatur-Brennstoffzellen für Handys bis hin zu Handtaschen und BHs mit Solarzellen. Ob diese Technologien praktikabel sind, steht freilich auf einem anderen Blatt. Jetzt hat ein kanadischer Akku-Hersteller eine Lösung des Strom-Problems in Aussicht gestellt. Die Firma ZPower will in der kommenden Woche auf dem Intel Developers Forum (IDF) in San Francisco die ersten Silber-Zink-Akkus vorstellen - und verspricht bis zu 40% mehr Leistung.
#

Handy-Ratgeber: Die besten Akku-Tipps für ihren Begleiter
Handy-Aufladung:

#

#

Silber-Zink bringt echte Vorteile


Bild: ZPowerBild: ZPowerZusätzlich zur höheren Kapazität entstehen durch die neue Technologie offenbar noch weitere Vorteile. So ist das Silber-Zink-Gemisch wesentlich sicherer als die bisher meist verwendeten Akkus auf Lithium-Ionen-Basis. Die sorgen vor allem bei Notebooks - aber auch bei Handys - für Schlagzeilen durch große Hitzeentwicklung bei Defekten. Teilweise explodieren diese Akkus regelrecht. Ein weiterer Vorteil des Silber-Zink-Gemisches soll auch die bessere Umweltverträglichkeit sein. Laut ZPower sollen die Akkus fast vollständig recyclebar sein. Die ersten Akkus mit der neuen Technologie sollen 2009 auf den Markt kommen - die Handys haben es bitter nötig!

#

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video



Anzeige
shopping-portal