Startseite
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone & Tablet PC >

Amplicon bringt Handy für Menschen mit Hör- und Sehschwäche

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

100-Dezibel-Handy

25.08.2008, 14:21 Uhr

Das wohl lauteste Handy der Welt. (Foto: Amplicom)Das wohl lauteste Handy der Welt. (Foto: Amplicom) Martinshörner, Warnsirenen und Alarmanlagen beweisen es: Nichts erregt mehr Aufmerksamkeit als Lärm. Diese Tatsache machen sich auch Klingeltonanbieter zu Nutze, wenn sie solche und ähnliche Geräusche aufs Handy bringen. Freilich kommen diese Presslufthämmer und Sirenen in Sachen Lautstärke nicht an ihre realen Vorbilder heran. Schließlich ist die Jugend - iPod & Co. sei Dank - schon genug akustischen Belastung ausgesetzt. Aus dem beschaulichen Neuss kommt jedoch jetzt ein Handy, das in Sachen Lautstärke neue Maßstäbe setzt: Bis zu 100 Dezibel soll der Klingelton des PTM 5000 von Amplicom schaffen - das ist so viel wie eine durchschnittliche Kreissäge. Der Grund für so viel geballte Sound-Power soll aber natürlich keine bloße Angeberei sein. Vielmehr ist das PTM 5000 für Menschen mit Hör- und Sehschwächen entwickelt worden.
#

Fotoshow: Das 100-Dezibel Handy Amplicom PTM 5000
Handy-Ratgeber:
#

#


Der Notruf-Knopf auf der Rückseite (Foto: Amplicom)Der Notruf-Knopf auf der Rückseite (Foto: Amplicom)

Laut, lauter - und gut lesbar

Kein Wunder also, dass nicht nur der Klingelton, sondern auch die Freisprecheinrichtung und der Hörer nach Angaben des Herstellers "besonders laut einstellbar" sind. Außerdem ist das PTM 5000 für Menschen mit Hörgerät geeignet (M3/T3 beim Hearing Aid Comp.). Zusätzlich werden Anrufe und der Betriebszustand des PTM 5000 durch eine LED angezeigt. Hinzu kommen weitere Features, die man bei anderen Herstellern vergeblich sucht: Da wäre etwa die Notruftaste auf der Rückseite, die gegen versehentliches Auslösen geschützt ist. Auch das Display ist für den Amplicom-Kundenkreis bestens gerüstet und erlaubt die Darstellung extrem großer Buchstaben und Zeichen. Konsequent ist auch der Verzicht auf ein farbiges Display. Das wäre zwar schön anzusehen, wirkt sich aber auch auf die Lesbarkeit aus.
#

#


Macht in der Ladeschale eine gute Figur - das Amplicom PTM 5000. (Foto: Amplicom)Macht in der Ladeschale eine gute Figur - das Amplicom PTM 5000. (Foto: Amplicom)

Angemessene Ausstattung

Logischerweise verzichtet das PTM 5000 dann auch auf Schnick-Schnack wie UMTS, W-LAN oder Bluetooth - telefoniert wird mit Dualband-Technologie. Eine Anschlussmöglichkeit für Speicherkarten sucht man ebenso vergebens wie eine Kamera. Dafür fällt die Zusatzausstattung des Gerätes umso umfangreicher aus: Neben einem Headset ist auch eine Ladeschale beigelegt. Auf der kann man das Handy dank einer integrierten Spule drahtlos aufladen. Hier könnten sich ruhig andere Hersteller ein Beispiel nehmen. Gleiches gilt für die Tasten, die nicht nur älteren Semestern erlauben, SMS zu schreiben ohne Krämpfe in den Fingern zu bekommen. Hauptkaufargument für das Gerät dürfte jedoch - neben den speziellen Features für Menschen mit Hör- und Sehschwäche - der Preis sein. 119 Euro soll das Amplicom PTM 5000 kosten. Optimal für all diejenigen, denen grundlegende Telefonfunktionen genügen und die ihr Handy auch neben einem startenden Düsenjet noch hören wollen.

#

Die wichtigsten Daten

Amplicom PTM 5000

Allgemein
Marktstart:
Einführungspreis:
Kategorie:

 
119 Euro
119 Euro
Seniorenhandy

Display
Auflösung:
Farbtiefe:

 
240 x 320 Pixel
schwarz-weiß

Abmessungen
Gewicht:
Maße:

 
ca. 100 Gramm
128 x 50 x 16,5 mm

Akku
Gesprächsdauer:
Standby:

 
ca. 2 Stunden
ca. 7 Tage

Fotoshow: Das 100-Dezibel Handy Amplicom PTM 5000

#

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video



Anzeige
shopping-portal