Startseite
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone & Tablet PC >

Sony Ericsson bringt das neue Flaggschiff XPERIA X1

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Sony Ericsson bringt das neue Flaggschiff XPERIA X1

08.10.2008, 12:24 Uhr

Neues Flaggschiff von Sony Ericsson: Das XPERIA. (Foto: Sony Ericsson)Neues Flaggschiff von Sony Ericsson: Das XPERIA. (Foto: Sony Ericsson)Vollständige QWERTZ-Tastatur, Windows Mobile 6.1 und ein großer Touchscreen - viel zu lange mussten Sony Ericsson-Jünger auf dieses Handy warten. Immerhin kam das letzte Smartphone des schwedisch-japanischen Joint-Ventures bereits im August letzten Jahres auf den Markt. Das P1i begeisterte damals die Fachwelt - auch wenn sich hinterher einige Schwächen wie die langsame Arbeitsgeschwindigkeit herauskristallisierten. Im Februar besserte Sony Ericsson dann auf dem Global Mobile World Congress nach. Insgesamt sieben Modelle wurden dort vorgestellt - darunter auch das neue Flaggschiff XPERIA X1. In Sachen Ausstattung zieht das Gerät endlich mit der Smartphone Konkurrenz von HTC, Samsung, Nokia und natürlich dem iPhone 3G nach. Grund genug, einen näheren Blick auf das heiß ersehnte Spitzenmodell zu werfen.
#

Fotoshow: Das neue Sony Ericsson-Flaggschiff XPERIA
Handy-Ratgeber:
#

#

Schärfstes Display aller Zeiten

Bei den Abmessungen kommt das XPERIA trotz der gewachsenen Ausstattung sogar besser weg als der inoffizielle Vorgänger. Die 53 mm Breite und 16,7 mm Höhe sind absolut im Rahmen - vor allem angesichts der ausziehbaren QWERTZ-Tastatur. Nur in der Länge ist das neue Flaggschiff mit 110 mm größer als das P1i. Optisch dominiert der riesige Touchscreen - stolze 3 Zoll misst das Display in der Diagonale. In Sachen Auflösung stellt der Bildschirm sämtliche Konkurrenten in den Schatten: 480 x 800 Bildpunkte - so viel schafft sonst nur das HTC Touch HD, das aber erst im November auf den Markt kommt. Leider beträgt die Farbtiefe jedoch nur 18 Bit bzw. 262.144 Farben - andere Handys wie das iPhone 3G oder die meisten Nokia-Modelle schaffen bereits 24 Bit. Dennoch: Das Display wird von allen Testern bereits in der Vorserienversion überschwänglich gelobt.
#

#

Bei diesen Kästchen handelt es sich um die so genannten "Panels". (Foto: Sony Ericsson)Bei diesen Kästchen handelt es sich um die so genannten "Panels". (Foto: Sony Ericsson)

Vollausstattung fürs Büro

Das gilt jedoch nur eingeschränkt für das Betriebssystem Windows Mobile 6.1. Laut den Testern von Xonio.com - den Redakteuren stand allerdings nur besagte Vorserienversion zur Verfügung - sind viele Menüpunkte zu klein, um sie mit dem Finger zu treffen. Das gilt vor allem für die virtuelle Tastatur - ein Fehler, der Sony Ericsson schon bei einigen älteren Handys mit Touchscreen unterlaufen ist. Der Vorteil des Betriebssystems ist dagegen die umfangreiche Office-Ausstattung, die mitgeliefert wird. So ist neben PowerPoint auch Excel und Word installiert. Ob sich entsprechende Dokumente nicht nur betrachten wie bei den meisten Smartphones, sondern auch bearbeiten lassen, muss sich noch zeigen. Ein optisches Highlight des Betriebssystems sind die so genannten Panels. Auf einem Übersichtsbildschirm - der mit einer speziellen Taste aufgerufen werden kann, wählt man zunächst das richtige Panel aus. Je nachdem, was man mit dem Handy gerade anstellen will. Die Optik dieser Menüs muss sich keinesfalls hinter dem iPhone 3G verstecken, das wohl immer noch der Maßstab bei diesem Kriterium darstellt.


Das Gehäuse gibt es auch in einer Ausführung in edler Metalloptik. (Foto: Sony Ericsson)Das Gehäuse gibt es auch in einer Ausführung in edler Metalloptik. (Foto: Sony Ericsson)

Kommunikation auf allen Kanälen

Doch auch bei der restlichen Ausstattung lässt Sony Ericsson ordentlich die Muskeln spielen. Neben W-LAN bietet das XPERIA auch HSDPA-Unterstützung, telefoniert wird mit Quadband-Technologie. Damit sind alle gängigen Kommunikationsmöglichkeiten abgedeckt, für die Kommunikation mit dem heimischen Rechner steht zudem natürlich noch USB 2.0 und Bluetooth zur Verfügung. Dank des A-GPS-Empfängers kann das Smartphone auch als Navigationsgerät benutzt werden - eine entsprechende Software vorausgesetzt. Wahrscheinlich wird Sony Ericsson dabei wie bei seinen anderen Handys mit den Spezialisten von "Wayfinder" zusammenarbeiten. Ob das XPERIA auch das "Geotagging" - also das Speichern von Bildern mitsamt der Koordinaten der Aufnahme - unterstützt, ist noch unklar. Eine 3,2-Megapixelkamera ist jedenfalls an Bord. Leider verfügt sie nur über eine Fotoleuchte anstelle eines "richtigen" Blitzes. Doch die Kamera ist ohnehin nur eine Beigabe, auch wenn sie sich dank entsprechender Software auch als Visitenkartenscanner einsetzen lässt.
#

Fotoshow: Das neue Sony Ericsson-Flaggschiff XPERIA
Handy-Ratgeber:
#


Ausgestattet für alle Gelegenheiten, das XPERIA. (Foto: Sony Ericsson)Ausgestattet für alle Gelegenheiten, das XPERIA. (Foto: Sony Ericsson)

"Top" auch beim Preis

Insgesamt gesehen sind die hohen Erwartungen an das XPERIA wohl nicht zu hoch gegriffen. Zumindest in Sachen Funktionsvielfalt ist das Gerät das unangefochtene Spitzenmodell in Sony Ericssons Produktpalette. Angesichts des neuen Qualcomm MSM7200 mit 528 MHz-Prozessors gehört auch die langsame Arbeitsgeschwindigkeit des Vorgängers hoffentlich der Vergangenheit an. Bleibt nur zu hoffen, dass die 256 MB Arbeitsspeicher auch ausreichen. Mehr wissen wir freilich erst nach einem ausgiebigen Praxistest. Zum Thema Speicher: Musik, Fotos usw. landen beim XPERIA wahlweise auf den 512 MB fest installiertem Speicher oder auf einer microSD-Karte mit bis zu 8 GB Fassungsvermögen. Lobenswert, dass Sony Ericsson hier über seinen Schatten gesprungen ist und die XPERIA-Käufer nicht auf die hauseigenen - und teureren - Memory Sticks zurückgreifen müssen. Denn genau wie die Ausstattung ist auch der Preis einem Topmodell absolut angemessen: 699 Euro will Sony Ericsson für das neue Flaggschiff haben.

#

Die wichtigsten Daten

Sony Ericsson XPERIA

Allgemein
Marktstart:
Einführungspreis:
Kategorie:

 
Oktober 2008
699 Euro
Smartphone

Display
Auflösung:
Farbtiefe:

 
480 x 800 Pixel
262.144 Farben

Abmessungen
Gewicht:
Maße:

 
145 g
110 x 53 x 16,8 mm

Akku
Gesprächsdauer:
Standby:

 
ca. 10 Stunden
ca. 30 Tage

Alle Daten im Überblick

#

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video



Anzeige
shopping-portal