Startseite
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone & Tablet PC >

Polaroid-Comeback: Digi-Knipse soll Abzüge ausspucken

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Polaroid-Comeback: Digi-Knipse soll Abzüge ausspucken

13.11.2008, 13:51 Uhr | Sascha Koesch / Fee Magdanz / Robert Stadler, Spiegel Online

#

Die Kamera Xiao TIP-521 mit integriertem Pogo-Drucker (Foto: ZINK Imaging Inc)Die Kamera Xiao TIP-521 mit integriertem Pogo-Drucker (Foto: ZINK Imaging Inc) Die Sofortbildkamera ist tot, lang lebe die Sofortbildkamera: Aus der Polaroid-Konkursmasse ist eine neue Firma gleichen Namens entstanden, die ein Sofortdruckverfahren für Fotos verkauft. In Japan erscheint nun eine Digitalkamera mit dem neuen Polaroid-Drucker.

#

Handy-Ratgeber:
Handy-Aufladung:

#

#

So mobil wie ein Handy

Die Instant-Foto-Legende Polaroid erfindet sich gerade neu. Polaroid 2.0 setzt dabei auf ein Verfahren namens "Zink" (Für "Zero Ink"), eine Weiterentwicklung von Polaroid-Technik. Das Ergebnis ist ein Kleinformat-Fotodrucker, der genauso handlich und mobil wie heutige Handys und Digitalkameras sein soll.

"Polaroid to Go"

Der erste Sofortbilddrucker auf Zink-Basis ist auch hierzulande schon seit einigen Monaten erhältlich. Der "PoGo" (Für "Polaroid to Go") wiegt 227 Gramm und misst gerade einmal 5 mal 7,6 mal 2 Zentimeter. Der Drucker ist mit 150 Euro durchaus erschwinglich. Vor einer Anschaffung sollte man allerdings bedenken, dass der Pogo ausschließlich mit dem Zink-Spezialpapier druckt. Ein Bild im Format 5 mal 7,5 Zentimeter kostet dabei zwischen 23 und 40 Cent, ist dafür aber auch ein Aufkleber.

Nur zwei Knöpfe: Idiotensichere Bedienung

Die Bedienung des Pogo ist tatsächlich idiotensicher, neben dem Einschaltknopf gibt es nur noch einen zweiten zum Drucken. Dazu muss das Gadget natürlich mit einem Kamera-Handy oder einer Digicam verbunden werden, aber das geht mittels Bluetooth tatsächlich im Handumdrehen. Der schlanke, mobile Sofortbilddrucker macht so aus digitalen Schnappschüssen in weniger als einer Minute Fotos, die man tatsächlich anfassen kann. Gleichgültig ob man die Bilder verschenkt, an Ort und Stelle aufklebt oder sammelt, sie entgehen auf jeden Fall dem üblichen Schicksal digitaler Fotos als unbeschriftete Dateileiche.

#

#

Kamera und Drucker sollen in ein Gerät

Mit dem Pooo kommt man zwar dem analogen Vorbild schon ziemlich nahe, aber er ist wohl nur ein Zwischenschritt zum digitalen Polaroid. Massenkompatibel wird die Technik nämlich erst, wenn Kamera und Drucker in einem kompakten Gerät integriert sind. Das strebt Polaroid auch an, auch weil die Firma in erster Linie ihre Zink-Technik lizenzieren will, statt selbst Geräte zu produzieren.

Zink-Technik soll bald in Handys und Digicams zu finden sein

Hinter der Firma Polaroid steckt heute das Tochterunternehmen einer Bank, das 2001 Marken- und Patentrechte aus der Konkursmasse erworben hatte. Anfang 2007 kündigte man dann die erfolgreiche Entwicklung der Zink-Technik an und dass diese bald in Handys und Digicams zu finden sein würde.

"Xiao TIP-521" kommt bald auf den Markt

Aber bevor sich ein Lizenznehmer an das Projekt wagte, musste Polaroid mit dem PoGo beweisen, dass die Idee wirklich praktikabel ist. Die erste "digitale Polaroid-Kamera", die diesen Namen wirklich verdient, kommt demnächst in Japan auf den Markt. Sie heißt " Xiao TIP-521", wird von Tomy produziert und hat neben dem Drucker leider nur eine mäßig aufregende Kamera mit fünf Megapixeln zu bieten.

#

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Sturm in Sotschi 
Sie ahnt noch nichts von der Riesenwelle

Eine junge Frau filmt sich bei einem Spaziergang an der Strandpromenade Video


Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal