Startseite
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone & Tablet PC >

"Militärtechnologie" - Ägypten verbietet iPhone 3G wegen GPS

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

"Militärtechnologie" - Ägypten verbietet iPhone 3G

09.12.2008, 15:32 Uhr

In Ägypten verboten: Das iPhone 3G. (Foto: Apple)In Ägypten verboten: Das iPhone 3G. (Foto: Apple)Bei Apple dürfte die Nachricht wohl kaum für großen Aufruhr gesorgt haben. Schließlich gehört Ägypten nicht gerade zu den größten Märkten im Mobilfunksektor. Dennoch hat der kalifornische PC-Hersteller laut "New York Times" bereits auf das Verbot des iPhone 3G reagiert. Bei den Handys, die für den ägyptischen Markt bestimmt sind, soll demnach die GPS-Funktion deaktiviert werden. Die war nämlich offenbar der Grund für das Verbot des Apple-Handys. Das "Global Positioning System", das vor allem zur Standortbestimmung und zur Navigation dient, sei Militärtechnologie, argumentiert die ägyptische Regierung. "Mit GPS kann man die genauen Koordinaten von jedem Ort ermitteln und so könnten auch Armeestützpunkte einfach lokalisiert werden", schreibt der Blogger Ahmed Gabr in einer E-Mail an die New York Times.
#

Artikel: Gerüchteküche - iPhone 3G bald auch mit 32 GB Speicher?
Themen: Alles über das iPhone
Handy-Ratgeber:
#

#

Verbot aus Angst vor Terror?

Ägyptens Staatsführung gilt nicht gerade als Musterbeispiel für eine demokratische Regierung. Bei Wahlen werden regelmäßig schwere Unstimmigkeiten festgestellt, eine Opposition wird kaum geduldet. Vor allem islamische Gruppen und Organisationen werden teils gewaltsam unterdrückt. Womöglich rührt aus dieser Ecke auch die Angst vor dem iPhone 3G. Kurz nach den Anschlägen von Bombay war bekanntgeworden, dass die Attentäter Blackberry-Handys mit GPS-Funktion zur Orientierung genutzt hatten. Auch Ägypten wird regelmäßig zum Ziel islamistischen Terrors. Ob auch andere Handys mit GPS-Empfänger verboten werden, ist zur Zeit noch unklar.

#
Themen: Alles über das iPhone
#

#

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video



Anzeige
shopping-portal