Startseite
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone & Tablet PC >

GEZ: Wann muss ich Rundfunkgebühren für mein Handy zahlen?

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Wann muss ich für mein Handy bei der GEZ zahlen?

22.01.2009, 11:11 Uhr | t-online.de

Schon fürs Handy GEZahlt? (Fotos: imago, Montage: t-online.de)Schon fürs Handy GEZahlt? (Fotos: imago, Montage: t-online.de) Wer ein Handy besitzt, muss dafür unter Umständen bei der Gebühreneinzugszentrale (GEZ) Rundfunkgebühren entrichten. Doch wann ist das der Fall? t-online.de führt Handy-Kunden durch den Gebührendschungel.

#

Handy-Ratgeber:
Handy-Aufladung:

#

#

Fernsehgerät, Radio und neuartiges Rundfunkgerät

Grundsätzlich gilt: Für ein Radio, ein neuartiges Rundfunkgerät oder beides werden monatlich 5,76 Euro bei der GEZ fällig. Wer ein Fernsehgerät besitzt, zahlt monatlich 17,98 Euro im Monat - unabhängig davon, ob er darüber hinaus noch ein Radio oder ein neuartiges Rundfunkgerät besitzt oder nicht. Unter einem neuartigen Rundfunkgerät versteht man ein Gerät, das Radio und Fernsehen über Plattformen ohne Rundfunkempfangsteil empfangen kann. Das gilt zum Beispiel für PCs, mit denen man ins Internet gehen kann, aber auch für internetfähige Handys. "Auch Navigationsgeräte, die Rundfunk empfangen können, sind gebührenpflichtig", sagte Nicole Hurst von der GEZ-Pressestelle gegenüber t-online.de.

#

GEZ: Mehr zum Thema auf t-online.de

#

Neuartiges oder herkömmliches Rundfunkgerät?

Ein Handy kann aber auch als herkömmliches Rundfunkgerät gelten: "Wenn ein Handy über keinen Internetzugang verfügt, aber ein Radioempfangsteil darin eingebaut ist, gilt es als herkömmliches Rundfunkgerät,", so Nicole Hurst. Ebenso gilt ein Handy, das mit DVB-H oder anderen Mobil-TV-Standards Fernsehen über eine Antenne empfangen kann, als Fernsehgerät.

#

#

Handy nur selten gebührenpflichtig

Wann muss der Handy-Nutzer aber nun tatsächlich zahlen? Nur in wenigen Fällen, denn in der Regel hat er bereits andere, herkömmliche, Rundfunkgeräte bei der GEZ angemeldet. Das Handy gilt dann als Zweitgerät und ist gebührenfrei. Nur wenn er weder Fernseher noch Radio noch internetfähigen Computer besitzt, muss er für sein Handy 5,76 Euro im Monat zahlen - vorausgesetzt es ist nicht Mobil-TV-fähig. Ist das Handy Mobil-TV-fähig werden dafür 17,98 Euro im Monat fällig, wenn der Nutzer keinen herkömmlichen Fernseher angemeldet hat.

#

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video



Anzeige
shopping-portal