Startseite
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone & Tablet PC >

1. Mit Bakterien verseuchte Handys

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

1. Mit Bakterien verseuchte Handys

24.03.2009, 13:39 Uhr

In Kliniken können Handys zu Bakterienherden werden. (Foto: imago)In Kliniken können Handys zu Bakterienherden werden. (Foto: imago) Handys können zu echten Bakterienherden werden. Türkische Wissenschaftler stellten Anfang des Monats eine Studie vor, aus der hervorging, dass die Mobiltelefone von Klinikpersonal oft übersät mit Bakterien sind und gefährliche Krankheiten übertragen können. Die Wissenschaftler fanden auf fast jedem Gerät mindestens eine Bakterienart - vom Erreger harmloser Hautirritationen bis zum Überträger tödlicher Krankheiten. Auf jedem achten Telefon befand sich mindestens ein Bakterienstamm, der gegen Antibiotika resistent war.

#

Studie: Zum Teil gefährliche Bakterien auf Handys von Klinikpersonal

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video



Anzeige
shopping-portal