Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone & Tablet PC >

Vertragskündigung wegen unzureichender Netzabdeckung?

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Vertragskündigung wegen unzureichender Netzabdeckung?

31.03.2009, 14:17 Uhr

Kein Kündigungsgrund: Mangelnde Netzabdeckung. (Foto: imago)Kein Kündigungsgrund: Mangelnde Netzabdeckung. (Foto: imago)In diesem Fall wollte ein Mann seinen Vertrag auflösen, weil er in seiner Kaserne bei seinem Provider keinen Empfang hatte. Doch das Düsseldorfer Amtsgericht entschied gegen Bundeswehrsoldaten (Aktenzeichen: 39 C 8762/98). Es sei allgemein bekannt und technisch nicht zu vermeiden, dass es Funklöcher gebe. Ein Mobilfunkanbieter sei nicht verpflichtet, überall Empfang zu gewährleisten. Somit liege auch keine Pflichtverletzung vor, der Vertrag durfte nicht gekündigt werden.

#

Fall 3: Mängel in der Abrechnung als Kündigungsgrund?

#

#

#

  • Mehr zu den Themen:
  • Handy
Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Hongkong 
Horror-Unfall! Rolltreppe ändert plötzlich Richtung

18 Verletzte nach voll beschleunigtem Richtungswechsel. Video



Anzeige
shopping-portal