Startseite
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone & Tablet PC >

Mount Everest: Nepal Telecom baut eigenes Mobilfunknetz auf 8.848 Meter

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Handy-Empfang auf dem Mt. Everest

21.04.2009, 13:18 Uhr

Der höchste Punkt der Erde - bald mit Handyempfang. (Foto: imago)Der höchste Punkt der Erde - bald mit Handyempfang. (Foto: imago) Der höchste Punkt der Erde ist nicht gerade ein vielbesuchter Ort. Daran ändern auch die sprichwörtlichen Schlangen nichts, die sich alljährlich an den Engpässen der steilen Bergflanken bilden. Umso kurioser klingt eine Meldung von Myrepublica.com. Laut dem Nachrichtenportal plant die Nepal Telecom (NT), ein Mobilfunknetz auf dem Mount Everest aufzubauen. Der größte nepalesische Mobilfunkanbieter will offenbar eine Satellitenantenne in Gorak Shep auf 5.160 Metern Höhe zu errichten. Gemeinsam mit sieben weiteren Antennen sollen so bis zu 3.000 Handygespräche gleichzeitig abgewickelt werden können. Die ersten Telefonate auf 8.848 Meter werden wohl schon im Juni dieses Jahres möglich sein.

#

#

#

Alternative für teure Satellitenhandys

Über mangelnde Kundschaft macht sich Nepal Telecom dabei scheinbar keine Gedanken. Im Gegenteil: Wenn die Nachfrage noch stärker sei, würden weitere Antennen aufgebaut, so der Chef der NT-Satellitenabteilung, Anoop Ranjan Bhattarai, im Interview mit Myrepublica.com. Bislang sind die Bergsteiger am Mount Everest auf die vergleichsweise teure Kommunikation mit Satellitentelefonen angewiesen. Ob sich die Investition des nepalesischen Mobilfunkanbieters lohnt muss sich freilich noch zeigen. Als der Brite Rod Baber am 21. Mai 2007 das erste Handytelefonat vom Gipfel aus führte, war das Gespräch ausgesprochen kurz. Bei Minus 30 Grad und ohne Sauerstoffmaske fehlte ihm schlicht die Luft zum Sprechen.

#

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video



Anzeige
shopping-portal