Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone >

Handy verursacht Zimmerbrand

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Handy verursacht Zimmerbrand

04.05.2009, 14:16 Uhr

Ein Zimmerbrand kann böse Folgen haben. (Foto: imago)Ein Zimmerbrand kann böse Folgen haben. (Foto: imago) Tankstellen, Flugzeuge, Krankenhäuser - die Liste der Orte, an denen man sein Handy nicht benutzen sollte, ist lang. Doch die meisten Unfälle ereignen sich bekanntlich zu Hause. Diese Erfahrung musste jetzt auch ein Teenager im neuseeländischen Mangapapa machen. Ein geöffnetes Fläschchen mit Nagellack und ein kleiner Funke reichten aus, um das Zimmer des Mädchens unbewohnbar zu machen. Nur dank der Geistesgegenwart der Bewohnerin konnte Schlimmeres verhindert werden.

#

#

#

Handy-Modell unbekannt

Wie das neuseeländische Nachrichtenportal stuff.co.nz berichtete, bildete sich der verheerende Funke, als das Mädchen ihr Handy vom Ladegerät entfernte. Welches Handy-Modell den Zimmerbrand auslöste ist nicht bekannt. Verantwortlich für das schnelle Ausbreiten der Flammen waren die hochentzündlichen Nagellack-Dämpfe. Dank des schnellen Eingreifens der Feuerwehr konnte ein Übergreifen des Feuers auf weitere Zimmer verhindert werden. Verletzt wurde offenbar niemand.

#

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
Apple Music jetzt 6 Monate kostenlos* dazubuchen
bei der Telekom.
Shopping
Trend Fresh Spirit: Shirts, Maxiröcke, Tops u.v.m.
jetzt entdecken bei BONITA

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017