Startseite
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone & Tablet PC >

Handynutzung: Mobile Anwendungen verdrängen klassische Medien

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Mobile Anwendungen verdrängen klassische Medien

08.06.2009, 12:20 Uhr

Anwendungen auf Smartphones verdrängen klassische Medien. (Montage: T-Online)Anwendungen auf Smartphones verdrängen klassische Medien. (Montage: T-Online) Eine Studie der Consulting-Firma Gravity Tank zeigt den Erfolg von mobilen Applikationen. Durchschnittlich laden iPhone- und Android-G1-Besitzer 23,6 Programme herunter und nutzen 6,8 Applikationen am Tag. Dies geht aus einer Studie unter 1.000 Befragten hervor. Knapp die Hälfte der Benutzer gab an, öfter als einmal pro Woche neue Programme herunterzuladen. Genauso viele nutzen die Applikationen mindestens 30 Minuten pro Tag. Dafür sparen sie ihre Zeit jedoch bei anderen Medien ein.

#

#

#

#

Telefonie immer intensiv genutzt


32 Prozent gaben an ihre mobile Spielkonsole weniger oft zu nutzen und stattdessen am Handy zu spielen. Insgesamt 31 Prozent der Befragten gaben an, weniger Zeitung zu lesen. 28 Prozent sparen beim MP3-Player und 24 Prozent schauen weniger fern. "Mit den Applikationen haben sich die Telefone zu einer Art Schweizer-Taschenmesser entwickelt, das die Menschen auf unterschiedlichste Arten nutzen", erklärt Michael Winnick von Gravity Tank gegenüber der New York Times. Die Menschen hätten ihre Telefone immer intensiv genutzt, sich jedoch auf wenige Funktionen beschränkt. "Nun erkennen wir eine unglaubliche Vielfalt in der Nutzung", so Winnick. So würde das Handy als Lauftrainer, als Metronom oder als interaktive Bibel genutzt.
#

#

Foto-Show: Die Handy-Neuheiten im Juni
#

E-Mail-Funktion und Kalender hoch im Kurs


Dennoch scheint das Angebot an Zusatzprogrammen nicht am wichtigsten für die Kaufentscheidung der Nutzer. Auf die Frage nach den Gründen für den Kauf nannten die Teilnehmer an der Studie öfter klassische Qualitäten. Etwa 74 Prozent legen Wert auf E-Mail-Funktion und Kalender oder achten auf die Multifunktionalität der Handys. Für etwa 67 Prozent spielt die Verfügbarkeit von neuen Spielen und Applikationen beziehungsweise ein gutes Display eine wichtige Rolle.

#

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video



Anzeige
shopping-portal