Startseite
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone & Tablet PC >

Handy am Steuer im Urlaub: Bußgelder im Ausland

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Abzocke im Urlaub: Handy am Steuer

07.07.2009, 14:29 Uhr

Telefonieren am Steuer kann ganz schön teuer werden. (Foto: Bitkom)Telefonieren am Steuer kann ganz schön teuer werden. (Foto: Bitkom) Das Handy im Steuer - trotz aller Gefahren für viele Verbraucher ein Kavaliersdelikt. Kein Wunder, beträgt die Geldbuße für dieses Vergehen gerade einmal 40 Euro. Wer jedoch in bester Urlaubsstimmung im Ausland am Steuer telefoniert, der kann eine böse Überraschung erleben. Dort sind nämlich die Strafen größtenteils um ein Vielfaches höher als hierzulande. Spitzenreiter innerhalb der EU ist Italien, wo das Telefonieren während der Fahrt mit bis zu 594 Euro bestraft wird. Auf dem zweiten Platz folgen die Niederlande mit immerhin noch 150 Euro Strafe, in Portugal zahlt man immerhin noch 120 Euro. Billiger als in Deutschland kommt man nur in Polen, Tschechien, Frankreich und Bulgarien weg.

#

Ratgeber: Mit dem Handy in den Urlaub - so ersparen Sie sich unnötigen Ärger

#

Haben sie auch schon schlechte Erfahrungen mit dem Handy im Ausland gesammelt? Am Textende finden Sie ein Kommentar-Feld. Einfach einen (Spitz-)Namen eintragen, Text eingeben und absenden.

#

#

#

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


Anzeige
shopping-portal