Startseite
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone & Tablet PC >

Mit dem Handy in den Urlaub: Diebstahl - was tun?

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Mit dem Handy in den Urlaub: Diebstahl - was tun?

15.06.2009, 19:21 Uhr

Das Handy ist weg - jetzt muss gehandelt werden. (Foto: imago)Das Handy ist weg - jetzt muss gehandelt werden. (Foto: imago)Dichtes Gedränge, eine beeindruckende Sehenswürdigkeit - ein winziger Moment der Unachtsamkeit und schon ist es geschehen: Das Handy ist weg. Jetzt gilt es, keine Zeit zu verlieren. Rufen Sie Ihren Mobilfunkprovider an und lassen Sie Ihre SIM-Karte sperren. Damit verhindern Sie, dass der Dieb auf Ihre Kosten telefoniert. Je nach Anbieter kann es sein, dass Sie für eine Sperrung weitere Daten benötigen, etwa die PUK-Nummer, ihre Kundennummer oder eine PIN-Nummer. Lassen Sie sich die Sperrung vom Provider schriftlich bestätigen. Dadurch sind Sie auf der sicheren Seite, falls Ihnen Telefonate in Rechnung gestellt werden, die nach der Sperrung erfolgt sind.

#

#

#

Wichtig: Die Anzeige

Der nächste Schritt ist eine Diebstahlsanzeige bei der Polizei. Bei den meisten Providern ist das nötig, damit Sie eine neue SIM-Karte erhalten. Auch eine Haftungsbegrenzung ist möglicherweise von einer Anzeige abhängig. Davon abgesehen kann es sein, dass Ihr Handy wiedergefunden wird. In einem solchen Fall kann es Ihnen nur zugeordnet werden, wenn Sie zuvor den Verlust zur Anzeige gebracht haben. Noch besser sieht es für Sie aus, wenn Sie in einem solchen Fall der Polizei Ihre IMEI-Nummer mitteilen konnten (siehe Teil 1).

#

Neue Karte neues Glück

Als nächstes sollten Sie bei Ihrem Provider eine neue SIM-Karte beantragen. Ob Sie diese an Ihre heimische oder Ihre Urlaubsadresse schicken lassen, bleibt Ihnen überlassen. Meist wird die Karte binnen 48 Stunden zugestellt - hierbei wird bei einigen Providern eine kleine Gebühr fällig. Bedenken Sie jedoch die längeren Postwege ins Ausland. Zumal Sie ja auch ein neues Handy benötigen. Auch hier können Sie sich mit Ihrem Provider in Verbindung setzen. Vor allem wenn Ihr Vertrag ohnehin demnächst auslaufen würde, bietet der Ihnen womöglich eine vorzeitige Verlängerung inkl. eines neuen Handys an.

#

  • Mehr zu den Themen:
Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video



Anzeige
shopping-portal