Startseite
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone & Tablet PC >

"Bandit Phones" erobern China

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

"Bandit Phones" erobern China

30.06.2009, 12:17 Uhr | t-online.de

In China herrscht zurzeit ein Hype um sogenannte "Bandit Phones". (Foto: imago)In China herrscht zurzeit ein Hype um sogenannte "Bandit Phones". (Foto: imago) Dass Plagiate vorwiegend in China gefertigt werden, ist längst kein Geheimnis mehr. Egal ob luxuriöse Klamotten, Uhren von Rolex, Schuhe von Nike oder mittlerweile sogar Autos namhafter deutscher Hersteller wie BMW - Chinesische Hersteller kopieren alles, womit sich Geld verdienen lässt. Ein regelrechter Hype herrscht in China derzeit um Plagiathandys, sogenannte "Bandit Phones", die bereits ein Viertel des chinesischen Handymarkts ausmachen. Während die meisten Chinesen Wert auf Markenprodukte legen, ist rund um die "Bandit Phones" eine regelrechte Subkultur entstanden. Immer mehr Chinesen ziehen sogar Plagiate den Originalen von Apple, Nokia oder Sony Ericsson vor.

#

Foto-Show: Schauen Sie sich die skurrilsten "Bandit Phones" an

#

#

Ein "Bandit Phone"-Hersteller präsentiert ein Klapphandy, dass wie der Bär "Winnie the Pooh" aussieht. (Foto: Hersteller)Ein "Bandit Phone"-Hersteller präsentiert ein Klapphandy, dass wie der Bär "Winnie the Pooh" aussieht. (Foto: Hersteller)

Per Laser Falschgeld erkennen

Der Vorteil von "Bandit Phones" liegt vor allem im Funktionsumfang. Die Hersteller kopieren erfolgreiche Produkte wie das iPhone oder Blackberry. Gleichzeitig statten sie die Handys mit nützlichen Funktionen aus, die die Geräte der Original-Hersteller nicht haben: Dazu gehören Akkus mit Stand-by-Zeiten von bis zu einem Monat, Dual-SIM-Karten-Leser, bis zu vier Lautsprecher oder Kameras in einem Gerät, Navigation über GPS, Radioempfänger, extra große Touchscreen-Displays, Handschrifterkennung oder einen Media-Player, der alle gängigen Formate abspielt. Außerdem haben „Bandit Phones“ oft Funktionen wie Barcode-Scanner oder TV-Tuner. Andere Handys können per Laser Falschgeld erkennen. Das Pendant zu Apples iPhone, das "HiPhone" aus China, kann zum Beispiel Anrufe per Handschütteln annehmen, was das Original nicht kann.

#

Handys in Korea: Die "Taschenmesser des digitalen Zeitalters"

#

#

Sieht aus wie ein Spielzeugauto, ist aber ein Handy.  (Foto: Hersteller)Sieht aus wie ein Spielzeugauto, ist aber ein Handy. (Foto: Hersteller)

Keine Entwicklungskosten

Die Geräte aus China sind im Vergleich zu den Markengeräten auch deutlich günstiger. Einerseits sind die Gerät so günstig, weil die Entwicklungskosten komplett wegfallen. Andererseits entstehen keine Kosten für teure Werbeaufwendungen. Angeblich machen die Herstellungskosten bei den Global Playern auf dem Handymarkt nur etwa 20 Prozent vom Verkaufspreis aus. "Bandit Phones", die in kleinen Fabriken im Hinterland von Hong Kong gebaut werden, können deshalb so günstig verkauft werden. So kostet ein "HiPhone" aus China umgerechnet 100 Euro. Das Original kostet mehr als das Vierfache. Zu diesem Preis nehmen Käufer dann wohl auch die mindere Qualität von "Bandit Phones" in Kauf.

#

Japanische Handy-Trends: 3D-Display, Doppelklappe und iPhone-TV

#

#

Handys in Raketenform

Neben dem günstigen Preis und dem Funktionsumfang liegt die Faszination der "Bandit Phones" auch im Design, das eine größere Bandbreite als das der Markenprodukte hat. Die chinesischen Hersteller stellen beispielsweise Handys her, die aussehen wie die Packung einer beliebten Zigarettenmarke. Wieder andere Handys ähneln Luxuskarossen von Porsche oder BMW im Miniformat. Besitzer solcher Handys weisen somit mehr oder minder diskret auf ihre bevorzugte Automarke hin. Auch vor Comicfiguren machen die Chinesen nicht halt. Ein "Bandit Phone"-Hersteller präsentiert ein Klapphandy, dass wie der Bär "Winnie the Pooh" aussieht. Wieder ein anderer verkauft Handys in Raketenform.

#

Foto-Show: Schauen Sie sich die skurrilsten "Bandit Phones" an

#

#

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video


Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal