Startseite
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone & Tablet PC >

Samsung sucht Handy-Nationalmannschaft

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Samsung sucht Handy-Nationalmannschaft

06.07.2009, 13:15 Uhr

Asphalt 4 - ein Handy-Rennspiel. (Foto: Gameloft)Asphalt 4 - ein Handy-Rennspiel. (Foto: Gameloft)Kleine Displays und klapprige Tasten - womöglich liegt es daran, dass das Spielen von allen Handy-Funktionen bislang die am wenigsten verbreitete ist. Dabei kann so manches Spiel - gerade auf modernen Touchscreen-Handys - schon längst mit portablen Konsolen a la PSP mithalten. Die Steuerung erfolgt über Bewegungssensoren, die Grafik wird immer spektakulärer. Auch Samsung hat das erkannt und einen Weltmeisterschaft für Handy-Spieler ins Leben gerufen. Derzeit ist der Hersteller noch auf der Suche nach Teilnehmern für die Nationalmannschaften der einzelnen Länder. Die Weltmeisterschaft selbst findet im November in China statt.

#

#

#

Die Samsung mobile Challenge. (Foto: Samsung)Die Samsung mobile Challenge. (Foto: Samsung)

Deutschlandfinale in Leipzig

Wer an der Samsung Mobile Challenge teilnehmen will, der muss bis zum 20. Juli seinen Highscore bei "Asphalt 4" oder "Wise Star 2" an den Ausrichter übermitteln. Die Spiele können kostenlos auf der Homepage der Samsung Mobile Challenge runtergeladen werden. Dort finden sich auch die Teilnahmebedingungen. Die besten vier Spieler treten im Finale auf der Games Convention Online (GCO) in Leipzig gegeneinander an. Zusätzlich kann man sich auch auf der Spiele-Messe selbst qualifizieren. Dazu stellt Samsung einige i8910 HD und S5230 zur Verfügung. Die beiden Tagesbesten qualifizieren sich ebenfalls fürs Finale.

#

#

Neuer Trend Handy-Spiele? (Foto: dpa)Neuer Trend Handy-Spiele? (Foto: dpa)

Weltmeisterschaft in China

Die Nationalmannschaften fliegen schließlich auf Kosten von Samsung nach China, wo sie im Rahmen der World Cyber Games 2009 den Weltmeister unter sich ausmachen. Insgesamt geht es um ein Preisgeld von 22.000 Dollar - ein eher geringer Betrag im Vergleich zu den Summen, um die es im konventionellen E-Sport geht. Doch einen Zweck hat die Veranstaltung bereits jetzt erfüllt: Sie machen auf Handyspiele aufmerksam - und wecken so möglicherweise das Interesse der Mobilfunknutzer.

#

Bye bye Portables?

Denn Beispiele wie der App-Store von Apple zeigen, dass sich mit den Minigames durchaus Geld verdienen lässt. So meldeten die Mobile-Analysten von MobClix im März, dass ein Drittel der im App-Store angebotenen Downloads in den Bereich "Games" fallen. Auch Nokia sieht in diesem Markt offenbar eine Zukunft und hat seine N-Gage-Plattform mit neuen Spielen und speziellen Handys wieder zu neuem Leben erweckt. Angesichts der technischen Weiterentwicklung mit immer schnelleren Prozessoren und schärferen Displays ist diese Erwartung auch nicht allzu weit hergeholt. Gut möglich also, dass nach Terminkalender und Digitalkameras die mobilen Konsolen das nächste Gerät sind, dem die Mobiltelefone das Leben schwer machen.

#

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video



Anzeige
shopping-portal