Startseite
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone & Tablet PC >

Altek T8680: Kamera mit Handy-Funktion

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Kamera mit Handy-Funktion

06.08.2009, 12:49 Uhr | t-online.de

Mehr Kamera hat kein Handy: Das Altek T8680. (Foto: Altek)Mehr Kamera hat kein Handy: Das Altek T8680. (Foto: Altek) Eine Auflösung von 12-Megapixel, dreifach optischer Zoom und ein echter Xenon-Blitz - die Ausstattungsliste des Altek T8680 liest sich eher wie die einer Digitalkamera als wie bei einem Mobiltelefon. Kein Wunder, schließlich handelt es sich bei Altek auch um einen Kamera-Hersteller, das T8680 ist das erste Handy dieser Marke. Hobby-Fotografen dürften begeistert sein, angesichts der reichhaltigen Ausstattung. Nicht einmal Kamera-Spezialisten wie Sony Ericssons Cybershot-Handys, das Nokia N81 8MP oder das SGH-G810 von Samsung können hier mithalten.

#

Fotoshow: Das Altek T8680 - mit der wohl besten Handy-Kamera der Welt

#

#

#

Bessere Bildqualität dank CCD-Chip. (Foto: Altek)Bessere Bildqualität dank CCD-Chip. (Foto: Altek)

So lichtempfindlich wie eine Spiegelreflex

Der Vorsprung des T8680 beginnt schon beim Objektiv, das deutlich größer ist als bei den meisten Kamerahandys. Der große Durchmesser bedeutet gleichzeitig eine hohe Lichtstärke und damit weniger Bildrauschen, kürzere Belichtungszeiten und damit weniger verwackelte Bilder. Die Brennweite liegt zwischen F 3.0 und F5.6 - das entspricht einer guten Kompaktkamera. Die Lichtempfindlichkeit lässt sich auf bis zu 3200 ISO einstellen, ein Wert, den nicht einmal alle digitalen Spiegelreflexkameras erreichen. Diesen Wert verdankt das T8680 auch dem CCD-Chip zur Bildverarbeitung. Im Gegensatz zur CMOS-Technik, die in den meisten Kamerahandys verbaut ist, zeichnet der sich durch eine höhere Lichtempfindlichkeit und ein geringeres Bildrauschen aus.

#

Echter Zoom und echter Blitz

Auch beim Zoom ist das Altek T8680 seiner Konkurrenz voraus. Die meisten Hersteller setzen bei ihren Kamerahandys auf einen digitalen Zoom. Keine optimale Lösung, schließlich werden hier nur die Pixel vergrößert. Die Folge: Je näher man an ein Objekt heranzoomt, um so geringer wird die Auflösung. Nur Samsung hatte in seinen Modellen SGH-G800 und SGH-G810 ebenfalls auf einen "echten", also optischen, Zoom gesetzt. Mittlerweile setzen die Koreaner jedoch wieder auf die digitale Variante - und machen damit Platz für Exoten wie das Altek T8680. Ebenfalls "echt" beim Altek T8680 ist der Blitz: Hier kommt gleißend helle Xenon-Technologie anstelle einer sonst oft verwendeten LED zum Einsatz.

#

#

Leider derzeit nur in Taiwan erhältlich: Das Altek T8680. (Foto: Altek)Leider derzeit nur in Taiwan erhältlich: Das Altek T8680. (Foto: Altek)

Schwerer Brocken

Neben der Mechanik bietet das Kamerahandy für Fortgeschrittene auch eine Vielzahl von Software-Features für Fotografen: Dazu zählen neben Autofokus, einem Bildstabilisator, einer Gesichtserkennung, einer Lächelerkennung auch Mehrfachaufnahmen und ein selektiver Autofokus. Für diesen wählt der Fotograf einfach auf dem 3 Zoll großen Touchscreen das Objekt aus, auf das die Kamera scharf stellen soll. Die Auflösung des Displays liegt bei 400 x 240 Bildpunkten - hier hat die Konkurrenz zum Teil schon mehr zu bieten. Das gleiche gilt für die Abmessungen: Mit 135 Gramm und 17 Millimetern Höhe ist das T8680 ein ganz schöner Brocken. Wer sich die kommunikative Kamera dennoch sichern will, der ist derzeit noch auf Bekannte in Taiwan angewiesen. Dort kostet das Handy derzeit umgerechnet ca. 300 Euro. Ob es einen Vertrieb auf in Europa geben wird, steht noch in den Sternen. Ein wenig frischer Wind in Sachen Kamerahandys könnte jedenfalls nicht schaden!

#

Fotoshow: Das Altek T8680 - mit der wohl besten Handy-Kamera der Welt

#

Die wichtigsten Daten

Altek T8680

Allgemein
Marktstart:
Einführungspreis:
Kategorie:

 
Q3 2009
ca. 300 Euro
Kamerahandy

Display
Auflösung:
Farbtiefe:

 
240 x 400 Pixel
262.144 Farben

Abmessungen
Gewicht:
Maße:

 
135 g
113,5 x 52,0 x 16,55 mm

Akku
Gesprächsdauer:
Standby:

 
bis zu 4 Stunden
ca. 14 Tage

#

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video



Anzeige
shopping-portal