Startseite
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone & Tablet PC >

IFA 2009: Handy-Highlights auf der Internationalen Funkausstellung

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Diese Handys bringt die IFA 2009

04.09.2009, 12:48 Uhr

In Sachen Handy gibt es auf der IFA einiges zu bestaunen. (Foto: dpa)In Sachen Handy gibt es auf der IFA einiges zu bestaunen. (Foto: dpa) Auch wenn im Moment noch niemand daran denken mag: Weihnachten steht bald vor der Tür. Das gilt besonders für die Elektronik-Branche, die sich ab heute wieder in Berlin bei der Internationalen Funkausstellung versammelt. Tausende Unternehmen zeigen auf über 200.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche, was technisch derzeit alles machbar ist. Doch schon längst besteht die IFA nicht nur aus Prototypen und Machbarkeitsstudien. Zusätzlich gibt es natürlich auch diejenigen Produkte zu sehen, mit denen die Hersteller im heiß umkämpften Weihnachtsgeschäft antreten werden. Wir verraten Ihnen schon jetzt, welche Handys sie dieses Jahr auf ihren Wunschzettel schreiben können - und wo sie die zugehörigen Hersteller finden.

#

IFA-Special: Alle Infos zur Internationalen Funkausstellung 2009

#

#

#

Fehlt leider auf der IFA: Das neue Flaggschiff X6. (Foto: Nokia)Fehlt leider auf der IFA: Das neue Flaggschiff X6. (Foto: Nokia)

Nokia schwänzt

Eine große Lücke hinterlässt auch dieses Jahr wieder Nokia. Ausgerechnet die Nummer eins der Handy-Branche verzichtet auch im dritten Jahr in Folge auf einen eigenen Stand auf der IFA. Lieber präsentiert man die neuen Produkte auf einer eigenen Veranstaltung mit dem passenden Namen "Nokia World". Die dort vorgestellten Neuheiten fehlen also leider auf der IFA. Wer dennoch einen Blick auf die aktuelle Produktpalette des Marktführers werfen will, ohne sich nach Stuttgart zu begeben, der sollte dem Stand des amerikanischen Telekommunikationsausrüsters Brightpoint einen Besuch abstatten.

#

Standort Brightpoint: Halle 9/201

#

Fotoshow: Die Neuheiten von der Nokia World 2009

#

Nachfolger des einstigen Topmodells: Das Omnia II. (Foto: Samsung)Nachfolger des einstigen Topmodells: Das Omnia II. (Foto: Samsung)

Nummer zwei lebt

Während die Nummer eins der Branche also die IFA schwänzt, legt sich die Nummer zwei umso stärker ins Zeug. Schon auf dem Mobile World Congress im Februar waren es die Koreaner, die die meisten Neuvorstellungen zu verzeichnen haben. Seitdem war Samsung weiterhin fleißig und hat eine stattliche Anzahl neuer Modelle vorgestellt. Darunter etwa ein Kamerahandy mit 12-Megapixeloptik, Xenon-Blitz und besonders kurzer Auslöseverzögerung. Weitere Highlights waren das "Galaxy", ein Handy mit Googles Andoid-Betriebssystem, und das S8000 Jet, das vor allem durch seinen schnellen Prozessor punkten will. Neben diversen bereits vorgestellten Geräten könnte Samsung die IFA darüber hinaus auch als Bühne nutzen, um noch ein paar vollkommen neue Asse aus dem Ärmel zu zaubern. Mehr erfährt man sicherlich auf einem der drei Stände des koreanischen Marktführers.

#

Standorte Samsung: Halle 20/101, Halle 5.3/2, Halle 9/201

#

Fotoshow: Die Samsung-Handys auf der IFA 2009

#

Auch von hinten lesbar - das XPERIA Pureness. (Foto: Areamobile)Auch von hinten lesbar - das XPERIA Pureness. (Foto: Areamobile)

Sony Ericsson bringt neues Flaggschiff

Auch Sony Ericsson war in den vergangenen Wochen und Monaten nicht untätig. Erst am Mittwoch präsentierte das schwedisch-japanische Joint-Venture sein neues Flaggschiff, das XPERIA X2. Das Multimedia-Alleskönner-Smartphone ist das erste Handy mit Windows Mobile 6.5 als Betriebssystem, was für einigen Andrang sorgen dürfte. Wer lieber spielerisch mit Handys umgeht, der dürfte sich vermutlich eher auf das Yari freuen, ein Mobiltelefon speziell für Zocker. Wenn der Hersteller hier genauso viel Erfahrungen vom PSP-Hersteller Sony transferiert hat wie bei seinen Kamerahandys, könnte das dem Thema Handyspiele ganz neue Impulse verleihen. Kamerahandys selbst hat Sony Ericsson natürlich auch im Angebot, jüngstes Beispiel ist das Satio mit 12-Megapixeloptik, echtem Xenon-Blitz und unzähligen Features aus Sonys Cybershot-Kameras. Möglicherweise gibt es auf der IFA auch schon das XPERIA Pureness zu bestaunen, ein Handy mit durchsichtigem Display.

#

Standort Sony: Halle 4.2

#

Fotoshow: Die Sony-Ericsson-Handys auf der IFA 2009

Fotoshow: Das neue Sony Ericsson XPERIA X2

Fotoshow: Das Sony Ericsson XPERIA Pureness

#

#

Potenzieller Verkaufsschlager: HTC Touch Pro 2. (Foto: HTC)Potenzieller Verkaufsschlager: HTC Touch Pro 2. (Foto: HTC)

HTC mit neuem Android-Handy

Während Nokia und Sony Ericsson in letzter Zeit mit leichten Problemen zu kämpfen haben, schwimmt HTC auf einer Erfolgswelle. Die Touchscreengesteuerten Smartphones des taiwanesischen Herstellers passen perfekt in die Boom-Zeit des mobilen Internet. Zumal es HTC gelang, Googles Android-Betriebssystem schneller auf den eigenen Geräten unterzubringen als jeder andere Hersteller. Das Highlight auf der IFA dürfte dann auch das neue G2 sein, dass der Hersteller für T-Mobile entwickelt hat. Darüber hinaus gibt es mit den Modellen Touch Diamond2 und Touch Pro2 die Nachfolger der zwei Erfolgsmodelle aus dem letzten Jahr zu bestaunen. Bei T-Mobile gibt es zudem mit dem Pulse ein weiteres Android-Handy zu bestaunen.

#

Standort Brightpoint: Halle 9/201

Standort T-Mobile: Halle 6.2/101

#

Mit Rekorddisplay: Das Chocolate BL40. (Foto: LG)Mit Rekorddisplay: Das Chocolate BL40. (Foto: LG)

Größtes Handy-Display

Etwas zurückhaltender als die Konkurrenz präsentiert sich dagegen LG Electronics. Das Chocolate LB40 war das einzige Modell des koreanische Herstellers, das in jüngster Zeit das Licht der Öffentlichkeit erblickte. Dafür glänzt das Gerät mit dem größten Display, das bislang in einem Handy verbaut wurde. Davon abgesehen könnte die Zurückhaltung in den letzten Wochen und Monaten auch darauf hindeuten, dass es auf der IFA umso mehr zu bestaunen gibt. Gegen diese Vermutung spricht allerdings die Tatsache, dass LG genau wie Nokia und HTC nur auf dem Stand von Brightpoint vertreten ist.

#

Standort Brightpoint: Halle 9/201

#

Fotoshow: Das LG Chocolate LB40

#

Arbeitsplatz auf 3,8 Zoll. (Foto: Acer)Arbeitsplatz auf 3,8 Zoll. (Foto: Acer)

Benutzeroberfläche in 3D

Einen eigenen Stand hat dagegen der PC-Hersteller Acer, der auf der IFA sein viertes Smartphone präsentieren wird. Das F900 verfügt über einen 3,8-Zoll Touchscreen und baut auf Windows Mobile 6.1. Das Betriebssystem von Microsoft hat jedoch nicht den besten Ruf, vor allem was die Bedienbarkeit angeht. Daher hat Acer seinem Handy eine eigene dreidimensionale Benutzeroberfläche spendiert. Ein kleiner Ausflug zum Acer-Stand könnte sich also für Handy-Enthusiasten durchaus lohnen.

Standort Acer: Halle 12.117

#

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video


Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal