Startseite
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone & Tablet PC >

Platte zum Akku-Aufladen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Platte zum Akku-Aufladen

07.09.2009, 17:05 Uhr | T-Online

ZEine Platte zum Laden von Handy-Akkus (Foto: www.wildcharger.com)Eine Platte zum Laden von Handy-Akkus (Foto: www.wildcharger.com)Zum Aufladen des Akkus braucht man bislang in der Regel immer ein Kabel. Und zwar ein ganz bestimmtes. Merkt man also einmal weit weg von zu Hause, dass der Akkus sich bald verabschiedet, hat aber nicht daran gedacht, das Ladekabel einzustecken, steht man dumm da. Zwar werden immer mehr Geräte mittlerweile über den Mini-USB-Eingang geladen, der Normalfall ist das aber noch nicht. Vielmehr unterscheiden sich die Ladekabel der Hersteller erheblich. Ist man also nicht gerade zufällig mit jemandem unterwegs, der ein ähnliches Handy und damit das gleiche Ladekabel hat, muss man mit dem Laden warten, bis man daheim wieder das eigene Kabel zur Hand hat. Hinzu kommt noch, dass Kabel überaus lästig sein können: Man verknotet sie ständig und wenn man sie schlecht aufwickelt, brechen sie und sind unbrauchbar. Durch ein Produkt aus den USA könnten die Kabel bald überflüssig werden: Das amerikanischen Unternehmen Wild Charge hat eine Platte vorgestellt, mit der man Handy-Akkus wieder aufladen kann.

#

Fotoshow: Akku aufladen mit der Wild-Charge-Platte
Handy-Aufladung:

#

#

Spezieller Adapter benötigt

Zwei RAZR-Handys auf der Lade-Platte (Foto: www.wildcharger.com)Zwei RAZR-Handys auf der Lade-Platte (Foto: www.wildcharger.com)Jedes Handy braucht allerdings einen speziellen Adapter mit leitenden Kontakten. Dieser wird an das Telefon geklemmt und ersetzt dabei einen Teil des Gehäuses - nicht unbedingt ein Design-Vorteil. Außerdem liegt hierbei wiederum ein Haken: Die Adapter müssen wahrscheinlich noch genauer an das jeweilige Modell angepasst sein als bislang die Ladekabel. Nur für den Fall, dass sich das Modell so weit durchsetzt, dass Neugeräte gleich mit den entsprechenden Adaptern bestückt sind, ermöglicht die Platte also wirklich ein universales Laden aller Handy-Modelle.

#

Zocken bis der Arzt kommt:
Mein Foto:

#

#

RAZR macht den Anfang

Die Platte, die ihren Namen mit dem Unternehmen Wild Charge teilt, funktioniert zwar bislang nur mit Motorolas RAZR-Handys, soll aber auf weitere Handys ausgeweitet werden. So sollen sich bald schon Apples iPhone und die Apple-Musikplayer iPod Touch und iPod nano mit dem Gerät aufladen lassen. Auch für die Blackberry-Modelle Pearl und 8800 sollen passende Adapter entstehen. Eine Platte kostet laut Herstellerangaben 59,99 Dollar, hinzu kommen Kosten von 30 bis 40 Dollar für den passenden Adapter. Die Geschwindigkeit des Ladens soll dieselbe sein wie beim herkömmlichen Laden über das Netzkabel.


Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video



Anzeige
shopping-portal