Startseite
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone & Tablet PC >

"Nio", der kleine Handy-Wächter

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

"Nio", der kleine Handy-Wächter

15.09.2009, 11:05 Uhr

Der Handywächter von TenBu (Quelle: Hersteller) Der Handywächter von TenBu (Quelle: Hersteller) "Wo ist denn mein Handy?". Nach diesem Satz folgt meist eine minutenlange, wenn nicht sogar eine stundenlange Suche. Im schlimmsten Fall ist das Mobiltelefon weg - entweder gestohlen oder verloren. Das ist ärgerlich, ganz gleich ob das Gerät günstig erstanden oder teuer war. Der britische Hersteller TenBu hat für dieses Problem eine interessante Lösung: nio! Die allerdings nicht ohne eine kleine Schwachstelle auskommt.

#

Police: Wann sich die Handyversicherung lohnt
#

#

Sicherheitszone bis 20 Meter

Nio ist ein Sicherheits-Anhänger, den der Besitzer über Bluetooth mit seinem Handy verbindet. Dabei kann er eine beliebige Sicherheitszone bis hin zu 20 Metern angeben. Verlässt der Besitzer diese Sicherheitszone, ertönt ein Alarmsignal. Der Anhänger hat die Größe eines USB-Sticks und passt damit in die Hosentasche oder an den Schlüsselbund. Der Signalton kann auch auf Vibration eingestellt werden.

#

#

Kompatibel mit vielen Modellen

Laut Hersteller besitzt nio einen leistungsfähigen Akku, der mehrere Wochen durchhält. Der Handy-Wächter ist mit vielen Geräten kompatibel, zum Beispiel mit Handys von Sony-Ericsson, Nokia oder LG. Auch Smartphones mit dem Windows-Mobile-Betriebssystem sind mit dem kleinen nio geschützt.

#


#

Kosten und Bluetooth-Dauerbetrieb

Wer sein Handy in Zukunft vor Diebstahl bewahren möchte, muss dafür nicht tief in die Tasche greifen, nio kostet etwa 50 Euro. Allerdings sollten Besitzer bedenken, dass der Handy-Akku bei Bluetooth-Dauerbetrieb schneller in die Knie geht, was früheres Aufladen unumgänglich macht.

#

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video



Anzeige
shopping-portal