Startseite
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone & Tablet PC >

Besserer Handy-Empfang: Bahn auf halber Strecke

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Besserer Handy-Empfang: Bahn auf halber Strecke

21.09.2009, 09:45 Uhr

Das erste Mobiltelefon mit Windows XP kommt auch mit deutschen Netzstandards klar. (Foto: ITG)Das erste Mobiltelefon mit Windows XP kommt auch mit deutschen Netzstandards klar. (Foto: ITG) Die Deutsche Bahn hat mittlerweile die Hälfte ihrer 250 ICE-Züge mit verbessertem Handy-Empfang ausgestattet, teilte der Konzern mit. Im Mai vergangenen Jahres hatte er damit begonnen neue, so genannte Handy-Repeater einzubauen, die den praktischen Handy-Empfang in Zügen ermöglichen. Bis 2001 sollen die Handy-Verstärker in Zusammenarbeit mit den vier großen Mobilfunkbetreibern, u.a. T-Mobile, in der gesamten ICE-Flotte eingebaut sein.

#

München: U-Bahn bekommt Handy-Empfang
#

#

Ruhebereich in Wagen 12

Bei dem Umbau seien gleichzeitig die Handybereiche klarer von den Ruhebereichen getrennt und besser gekennzeichnet worden. In den bereits umgerüsteten ICE  ist beispielsweise der Wagen 12 immer ein Ruhebereich, in dem das Telefonieren untersagt werde. Künftig würden 70 Prozent des Sitzplatzangebots mit Handy-Repeatern ausgestattet sein. Die restlichen Sitzplätze seien reserviert für Kunden mit Ruhebedürfnis. Die Ruhezonen umfassen entweder den ganzen Wagen oder werden durch eine Trennwand abgegrenzt. Im Bordrestaurant und Bistro bleibe telefonieren unerwünscht, so die Bahn.

#

#

Bahn-Fahrer profitieren von verbessertem Handy-Empfang. (Foto: imago)Bahn-Fahrer profitieren von verbessertem Handy-Empfang. (Foto: imago)

Klare Trennung zwischen Telefonierern und Nicht-Telefonierern
In den meisten ICEs ist seit einigen Jahren eine gezielte Platzreservierung für den Handy- oder Ruhebereich möglich. Nach der Umrüstung gibt es dann in allen ICEs ausreichend Plätze sowohl für Fahrgäste mit dem Wunsch zu telefonieren als auch für diejenigen mit Ruhebedürfnis.

#


#

Mehr Funkzellen entlang der Hauptsstrecken

Damit die neuen Handy-Repeater fortwährend über einen guten Empfang verfügen, haben die Mobilfunkanbieter bereits in den vergangenen Jahren die Mobilfunknetze durch zusätzliche Mobilfunkstandorte entlang wichtiger Fernverkehrsstrecken optimiert. Besonders hervorzuheben ist hierbei die Mobilfunkversorgung innerhalb der Tunnel, die das Telefonieren in hoher Qualität auch auf den Strecken mit hohem Anteil an Tunneln deutlich verbessern wird.

#

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video



Anzeige
shopping-portal