Startseite
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone & Tablet PC >

Eminem verklagt Apple wegen Urheberrechtsverletzung

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Apple soll iTunes ohne Befugnis verkauft haben

23.09.2009, 16:09 Uhr | inside-handy.de

#

Marshall Mathers aka Eminem ist sauer auf Apple. (Foto: dpa)Marshall Mathers aka Eminem ist sauer auf Apple. (Foto: dpa) Zwischen dem US-amerikanischen Rap-Star Eminem und Elektronikhersteller Apple ist ein Rechtsstreit entbrannt, der für den kalifornischen Konzern unangenehme Folgen haben könnte. Der Vorwurf, den die Anwälte des Musikers vor Gericht eingebracht haben, lautet, dass Apples Musikshop iTunes Eminem-Songs zum Kauf angeboten und damit mehr als 2,5 Millionen Dollar an Umsatz erzielt hat - angeblich aber ohne entsprechende Befugnis.

#

#

Fristende für außergerichtliche Einigung

Das zuständige Gericht, der Eastern District Court in Michigan, hat den beiden Streitparteien eine Frist für eine außergerichtliche Vereinbarung gesetzt, die allerdings heute abläuft. Momentan werden laut Guardian noch fieberhafte Verhandlungen zwischen den beiden Streitparteien geführt, um eine mögliche Gerichtsverhandlung vor einem höher stehenden Bundesgericht noch in letzter Minute abzuwenden.

#

#

Umstritten sind fast 100 iTunes

Im Detail geht es um 93 Songs, die ohne Autorisierung durch die Urheberrechtsverwalter Eminems, die beiden Firmen Eight Mile Style und Martin Affiliated, auf iTunes zum Download angeboten wurden. Der Deal wurde allerdings nicht direkt zwischen Eight Mile und Apple, sondern zwischen Apple und Aftermath Entertainment - einem Musikverlag, der bislang sechs Eminem-Alben veröffentlicht hat und eine Tochterfirma des Branchenriesen Universal Music ist - ausgehandelt. Aftermath streifte dafür zusätzliche vier Millionen Dollar an Tantiemen ein. Die Kläger argumentieren jedoch, dass Aftermath bzw. Universal gar keine Berechtigung gehabt hätten, über die Online-Distribution von Eminems Liedern auf Apple zu entscheiden, wie in der Klageschrift geschrieben steht. Trotzdem die Klage bereits 2005 bei Gericht einging, sind Eminem-Songs noch immer bei iTunes erhältlich, darunter auch die umstrittenen "Without Me", "Soldier" und "Cleanin' Out My Closet".

#

#

Vorgeschichte von Eminem vs. Apple

Der Gerichtsstreit ist nicht der erste, den der aus Detroit stammende Rapper gegen Apple führt. Im Jahr 2005 konnten sich die zwei Parteien allerdings außergerichtlich einigen. Damals ging es um einen weit verbreiteten Werbespot von Apple, der eine Figur beim Tanzen zum Eminem-Track "Lose Yourself" zeigte. Auch Universal wurde von Marshall Mathers, so der bürgerliche Name Eminems, bereits vors Gericht zitiert, weil sich der Konzern angeblich weigerte, ihm Tantiemen für digitale Lizenzen zu bezahlen. Der im Februar gestartete Prozess ist allerdings noch im Laufen. Der Streitpunkt liegt hier bei 1,6 Millionen Dollar.

#

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video



Anzeige
shopping-portal