Startseite
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone & Tablet PC >

Microsoft-Chef Ballmer dementiert Gerüchte um Smartphones

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Kein Turtle und Pure?- Microsoft-Chef Ballmer dementiert Gerüchte um Smartphones

25.09.2009, 13:31 Uhr | dpa

Microsoft Chef Ballmer dementiert die Gerüchte um ein eigenes Smartphone. (Quelle: imago) Microsoft Chef Ballmer dementiert die Gerüchte um ein eigenes Smartphone. (Quelle: imago) Noch bis vor kurzem kursierten Bilder der neuen Microsoft-Handys durch das Internet, schon jetzt dementiert Microsoft-Chef Steve Ballmer die Gerüchte, dass der Konzern an einem Smartphone unter eigener Marke arbeitet. Vorherigen Berichten zufolge sollten die Handys von der Firma Sharp gefertigt werden und unter einem Doppel-Branding erscheinen. Ob Microsoft nun nur die Produktion unter eigener Marke dementiert, oder das gesamte Konzept der Smartphones Turtle und Pure, ist nicht klar. Microsoft-Chef Ballmer sprach in einem Interview mit dem amerikanischen Technologie-Blog Techcrunch davon, dass man sich vielmehr darauf konzentriere, Software für solche Geräte anzubieten und damit große Stückzahlen zu erreichen, als eigene Smartphones zu produzieren.

#

Bilder der angeblichen Microsoft-Handys: So sehen Turtle und Pure aus

#

#

#

"Projekt Pink" ein Gerücht?

In der IT-Branche kursieren seit Monaten Spekulationen, dass der Windows-Hersteller unter dem Codenamen "Project Pink" eigene Geräte entwickelt. "Smartphones sind kein Nischenmarkt", betonte Ballmer. "Es ist unwahrscheinlich, dass ein einzelner vertikal integrierter Hersteller den Markt dominiert", sagte er in Bezug auf Anbieter wie Apple und Research in Motion, die Geräte wie das iPhone und den BlackBerry von der Hardware bis zur Software komplett selbst in der Hand haben. Auch wenn diese Erfolg hätten, sei für Microsoft der Verkauf von Software in großen Stückzahlen der richtige Weg. Smartphones - eine Mischung aus Mobiltelefon und Taschencomputer - beleben den in diesem Jahr schwächelnden Handymarkt. 2009 werde das teure Segment um rund 25 Prozent auf rund 175 Millionen Stück wachsen, prognostizieren die Marktforscher von Gartner.

#

#

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Historischer Panzer fährt nach 70 Jahren wieder

Mit großer Not startet der 520-PS-starke Motor zu neuem Leben. Video


Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal