Startseite
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone & Tablet PC >

LG: Handy-Uhr für 999 Euro

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

LG präsentiert Handy-Uhr für 999 Euro

06.10.2009, 14:13 Uhr | Andreas Seeger, AreaMobile

#

Teures Vergnügen: Die Handy-Uhr von LG kostet 999 Euro. (Foto: Areamobile)Teures Vergnügen: Die Handy-Uhr von LG kostet 999 Euro. (Foto: Areamobile) Die neue Handy-Uhr GD910 von LG kommt noch in diesem Monat für 999 Euro in den deutschen Handel. Ein passendes Bluetooth Headset verkauft der Hersteller für 69 Euro. Die telefonierende Armbanduhr funkt in allen vier GSM-Frequenzen und unterstützt UMTS. Eine Kamera ermöglicht sogar Videogespräche. Allerdings muss man dabei schon genau hinschauen, der Touchscreen ist nämlich nur 1,43 Zoll groß.

#

#

#

Klotz am Handgelenk

Das Handy unterstützt darüber hinaus Bluetooth und hat einen Musikplayer. Soviel Technik braucht Platz, daher ist die Uhr unglaubliche 14 Millimeter dick und steht deutlich vom Handgelenk ab. Mit 91 Gramm ist sie außerdem so schwer, dass man ständig an das teure Accessoire erinnert wird.

#

Das 1,4-Zoll-Display macht die Bedienung nicht gerade leicht. (Foto: Areamobile)Das 1,4-Zoll-Display macht die Bedienung nicht gerade leicht. (Foto: Areamobile)

Umständliche Bedienung

Das wird die ohnehin schon überschaubare Zahl der Käufer noch weiter einschränken, denn die fette Handy-Uhr ist umständlicher zu bedienen als ein gewöhnliches Handy. Für Telefonate muss man ständig ein Bluetooth-Headset im Ohr haben und der 1,4-Zoll-Touchscreen macht es nicht leicht, Telefonnummern einzugeben und SMS zu lesen. Die umfangreiche Sprachsteuerung der GD910 erleichtert die Bedienung zumindest ein wenig.

#

#

Edle Optik: Dem GD910 kann man seinen Preis durchaus ansehen. (Foto: Areamobile)Edle Optik: Dem GD910 kann man seinen Preis durchaus ansehen. (Foto: Areamobile)

Teures Gadget

Der Touchscreen ist mit einer Scheibe aus gehärtetem Glas gegen Kratzer gefeit und das Handy ist spritzwassergeschützt. Trotzdem stellt sich die Frage, warum jemand soviel Geld für ein derart schwach ausgestattetes Mobiltelefon bezahlen soll, nur weil er es am Handgelenk tragen kann. Für deutlich weniger Geld bekommt man auch ein hübsches Smartphone wie das iPhone.

#

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video



Anzeige
shopping-portal