Startseite
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone & Tablet PC >

5. Was kostet Handy-Banking?

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

5. Was kostet Handy-Banking?

27.10.2009, 15:04 Uhr

Online-Kunden der Bank wird der Service meist kostenlos zur Verfügung gestellt. Zusätzliche Kosten fallen lediglich für die Datenübermittlung an und hier lohnt sich ein Tarifvergleich. Wer viel im mobilen Internet surft, hat wahrscheinlich ohnehin eine Daten-Flatrate. Da die Datenmengen beim mobilen Banking sehr gering sind (zwischen 8 und 15 kB), fällt die Menge aber auch bei einem Volumenpaket mit beispielsweise 50 Megabyte kaum ins Gewicht. Wichtig ist hier eine Abrechnung in möglichst kleinen Einheiten, etwa 10 kB statt 100 kB. Wer das mobile Internet nur für seine Bankgeschäfte nutzen will, kommt mit zeitlich getakteten Tarifen gut aus. Eine schnelle UMTS-Verbindung ist teurer als GPRS und auch Auslandstarife gehen schnell ins Geld.

  • Mehr zu den Themen:
Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video



Anzeige
shopping-portal