Startseite
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone & Tablet PC >

Motorola Milestone im Test: Viel Lob für das Display

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Viel Lob für das Display: Das Motorola Milestone im Test

04.12.2009, 12:15 Uhr | Spiegel Online

#

Das brillantes Display des Milestone sorgt für Begeisterung. (Foto: Motorola)Das brillantes Display des Milestone sorgt für Begeisterung. (Foto: Motorola) Der Bildschirm ist dagegen ohne wenn und aber ein Hit. Mit 854 x 480 Bildpunkten Auflösung bietet er eine weit höhere Auflösung als die meisten anderen Smartphones, zeigt dabei erfreulich kräftige Farben und Kontraste an. Im normalen Telefon-Alltag hat man davon freilich nichts, denn Bildschirmhintergrund und Telefonie-Menü würden wohl auch mit geringerer Auflösung nicht schlechter aussehen. Sobald man aber die erste E-Mail darauf liest, gehen einem die Augen auf: Sagenhafte 30 Zeilen Text passen da im Hochformat auf dem Bildschirm - und sind dabei noch gut lesbar. Zum Vergleich: Das E-Mail-Programm des iPhone bringt es nur auf 19 Zeilen.

#

Zurück zur ersten Seite

#

#

#

Display für HD-Filme

Mindestens ebenso drastisch macht sich die hohe Auflösung bei Videos bemerkbar. Vor allem HD-Filme, wie das berühmte "Bohemian Rhapsody"-Video der Muppets, kommen darauf richtig gut zur Geltung. Einziger Nachteil: Sobald die Qualität von Filmen und Bildern nachlässt, bekommt man das auf dem Display entsprechend stark zu spüren. Nach gutem Material zu suchen, lohnt sich umso mehr.

#

Fotoshow: Comeback für Motorola - das Milestone macht's möglich

#

Erstes Handy mit Android 2.0

In krassem Gegensatz zu robusten Hülle ist die Software des Milestone elegant und leicht. Als erstes Mobiltelefon überhaupt ist das neue Motorola-Handy mit der neuen Google-Software Android 2.0 ausgestattet. Auf den ersten Blick unterscheidet sich diese neue Android-Version nicht deutlich von ihrem Vorgänger, aber eben nur auf den ersten. Neu hinzugekommen und verbessert wurden etliche Details. Eines der wichtigsten: Man kann jetzt mehrere Google-Accounts auf einem solchen Handy anlegen, vorher war man auf einen beschränkt. Und Business-User können jetzt auch Exchange-Accounts einrichten, also ihre Firmen-Mails abfragen.

#

#

Dank Android 2.0 lässt sich das Milestone auch sehr einfach erweitern. (Foto: Motorola)Dank Android 2.0 lässt sich das Milestone auch sehr einfach erweitern. (Foto: Motorola)

Gestensteuerung fast wie beim iPhone

Überdies wurde der Webbrowser deutlich verbessert, beherrscht jetzt den HTML-5-Standard. Beim Milestone kann man beim Websurfen sogar Gesten verwenden, die denen des iPhone ganz ähnlich sind, also etwa einen Text per Fingerzeig auf die Bildschirmbreite vergrößern oder Bilder mit Zweifingergeste vergrößern und verkleinern. Den Droids in den USA sind diesen Fähigkeiten verschlossen geblieben. Möglicherweise aus Furcht vor Apples Rechtsabteilung, doch das ist nur ein Gerücht.

#

Endlich direkte Verbindung zum PC möglich

Neu ist auf jeden Fall, dass es Handy-Herstellern jetzt ermöglicht wird, Android-Handys direkt mit einem PC zu verbinden. Bisher wurde der gesamte Datenabgleich mit der Geräten via Web erledigt. Beim Milestone dagegen lässt sich via USB oder W-Lan eine Verbindung zum Computer aufbauen. Man kann dann Bilder, Videos, Musik, Adressdaten und sogar die History des Browsers am Rechner einsehen und verändern. Da man dafür keine Software installieren muss, sondern den Webbrowser des PC verwendet, funktioniert das auch unabhängig vom Betriebsystem des Computers.

#

Fotoshow: Comeback für Motorola - das Milestone macht's möglich

#

Fazit: Comeback gelungen

Bei Motorola kann man sich endlich mal wieder zufrieden auf die Schultern klopfen. Nachdem das Unternehmen in den letzten Jahren eigentlich kaum nennenswerte Handys auf den Markt gebracht hat, entwickelt sich das Droid, alias Milestone, zum Kassenknüller. Und das zu Recht. Denn bis auf das etwas kantige Design haben die Entwickler hier einfach so ziemlich alles richtig gemacht. Die Software ist prima, lässt sich per Android-Market erweitern und es sind alle heutzutage wichtigen Funktionen und Techniken eingebaut. Dabei würde schon der großartige Bildschirm als Kaufargument ausreichen. Der Neustart jedenfalls ist dem US-Konzern - dank Software-Schützenhilfe von Google - gelungen. Man darf gespannt sein, ob Motorola Kurs hält.

#

Zurück zur ersten Seite

#

Die wichtigsten Daten

Motorola Milestone

Allgemein
Marktstart:
Einführungspreis:
Kategorie:

 
Q4 2009
499 Euro
Multimedia/Smartphone

Display
Auflösung:
Farbtiefe:

 
480 x 854 Pixel
16,7 Mio. Farben

Abmessungen
Gewicht:
Maße:

 
165 g
115,8 x 60 x 13,7 mm

Akku
Gesprächsdauer:
Standby:

 
ca. 6,5 Stunden
bis zu 14 Tage

Alle Daten im Überblick

#

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video


Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal