Startseite
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone & Tablet PC >

3. Wer hat Recht?

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

3. Wer hat Recht?

09.12.2009, 12:22 Uhr

Ich habe jemandem etwas geschrieben, dass mein Freund/meine Freundin ohne Erlaubnis gelesen hat. Jetzt ist er/sie über die Nachricht sauer und meint, es wäre ok gewesen sie zu lesen, weil wir doch alles miteinander teilen. Ich dagegen bin wütend, dass meine Privatsphäre verletzt wurde. Wer hat Recht? Ich? Er/Sie? Oder keiner von beiden?

Die Antwort lautet ganz klar: Niemand darf ohne Erlaubnis Nachrichten lesen, die nicht für ihn bestimmt sind. Aber der Punkt ist noch ein ganz anderer: Der Beziehung fehlt die Vertrauensbasis. Wenn der Mensch, der einem nahesteht, ohne konkreten Grund kein Vertrauen aufbringen kann, sollte man darüber reden. Wenn die Schnüffelei trotzdem weitergeht, hilft es nur, Handy oder Computer wegzusperren - oder aber die Beziehung in dieser Form zu beenden.

  • Mehr zu den Themen:
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video



Anzeige
shopping-portal