Startseite
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone & Tablet PC >

HTC mit fünf neuen Android-Smartphones

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

HTC 2010 angeblich mit fünf neuen Android-Handys

16.12.2009, 12:05 Uhr | t-online.de

HTC setzt auf Googles Android: Brandheiße Touchscreen-Handys. (Bildquelle: inside-handy)HTC setzt auf Googles Android: Brandheiße Touchscreen-Handys stehen angeblich in den Startlöchern. (Bildquelle: inside-handy) Wie die US-Internetseite Androidcentral.com berichtet, will der taiwanesische Handy-Hersteller HTC in der ersten Hälfte des Jahres 2010 fünf neue Smartphones auf den Markt bringen, die unter Googles Betriebssystem Android laufen. Die Modelle, die voraussichtlich unter den Namen Legend, Salsa, Tide, Buzz und Bravo erscheinen werden, sind sämtlich mit Touchscreen-Displays ausgestattet. Das Bravo wird schon als neues Flaggschiff im Line-up von HTC gehandelt.

#
t-online.de Shop Handys zu Top-Preisen
t-online.de Shop Navigator-Handy ohne Vertrag
t-online.de Shop Handy-Akkus

#

HTC Legend: Nachfolger des Verkaufsschlagers Hero. (Foto: inside-handy)Das Legend wird als Nachfolger des Verkaufsschlagers Hero gehandelt. (Foto: inside-handy)

Legend - Stylisches Design-Handy

In der Kategorie Design/Lifestyle tritt das 111 x 57 x 11,4 Millimeter große Legend die Nachfolge des HTC Hero an, mit das erfolgreichste Android-Gerät überhaupt. Das kapazitive Display misst den inoffiziellen Angaben zufolge 3,2 Zoll, die 5-Megapixel-Kamera kommt mit Auto-Fokus. Angetrieben werden soll der Hingucker von einem 600-Megahertz-Prozessor von Qualcomm, ein Steckplatz für MicroSD-Karten, ein FM-Radio und sogar ein Kompass komplettieren die Hardware. Ein Trackball wird voraussichtlich wie beim Magic und beim Hero die Gerätenavigation erleichtern, ebenso wie die bewährte Benutzeroberfläche Sense. Unterstützt wird neben Bluetooth wie bei allen neuen Android-Handys auch WLAN. Darüber hinaus sind HSDPA und GPRS an Bord. Voraussichtlicher Erscheinungstermin: März 2010.

Alle Daten im Überblick

#

HTC Salsa: Android-Smartphone im Blackberry-Design. (Foto: inside-handy)Mit dem Salsa bringt HTC ein Android-Smartphone im Blackberry-Design. (Foto: inside-handy)

Salsa - Konkurrenz für Blackberrys

Auch das 115 x 65 x 8,6 Millimeter große Salsa bedient die Kategorie Design/Lifestyle. Voraussichtlich kommt es mit einem 2,6 Zoll großen Touchscreen, darüber hinaus ist es mit der zusätzlichen QWERTZ-Tastatur ein echter Rivale für Blackberrys. Ausgestattet mit einem 528-Megahertz-Prozessor von Qualcomm, einer 3,2-Megapixel-Kamera und einem FM-Radio, beherrscht das Salsa ebenso wie das Tide, das Buzz und das Bravo HSPA und GSM/EDGE. Unterstützt werden darüber hinaus die gängigsten sozialen Netzwerke wie Facebook, Twitter usw. Über die vorinstallierte Flickr-Applikation können Nutzer ihre Fotos mit anderen teilen. Voraussichtlicher Erscheinungstermin: Juni 2010.

Alle Daten im Überblick

#

#

HTC Tide: Spezialist für soziale Netzwerke. (Foto: inside-handy)Das Tide ist speziell für den Zugriff auf soziale Netzwerke ausgelegt. (Foto: inside-handy)

Tide - Spezialist für soziale Netzwerke

Das Tide misst den inoffiziellen Angaben zufolge 114 x 53 x 13 Millimeter. Die Hardware umfasst voraussichtlich ein 2,68 Zoll großes QVGA-Display und eine 3,2-Megapixel-Kamera mit Auto-Fokus, in der Brust schlägt ein 528-Megahertz-Prozessor von Qualcomm. Das Tide bringt neben seinem Touchscreen auch ein Tastaturfeld mit und ist speziell für den Zugriff auf soziale Netzwerke ausgelegt. Den Gerüchten zufolge soll es im April 2010 auf den Markt kommen.

Alle Daten im Überblick

#

HTC Buzz: Individuelle Gestaltungsmöglichkeiten für Nutzer. (Foto: inside-handy)Das Buzz sollen Nutzer ganz nach eigenem Geschmack gestalten können. (Foto: inside-handy)

Buzz - Die ganze Welt der Applikationen

Dem Anschein nach handelt es sich beim Buzz um den Nachfolger des Tatoo. Ebenso wie bei diesem soll der Nutzer mit auswechselbaren Gehäuseschalen das Aussehen seines Gerätes ganz nach seinem persönlichen Geschmack verändern können. Das 105 x 50 x 11 Millimeter große Gerät wird aller Wahrscheinlichkeit nach über ein 3,2 Zoll großes kapazitives QVGA-Display, eine 5-Megapixel-Kamera mit Autofokus und Blitz und ein FM-Radio verfügen. Ausgestattet mit einem 528-Megahertz-Prozessor von Qualcomm, vertraut HTC auch beim Buzz auf die benutzerfreundliche Oberfläche Sense. Das Smartphone ist offenbar vorwiegend darauf ausgelegt, Applikationen einzubinden bzw. weiterzugeben. Voraussichtlicher Erscheinungstermin: Mai 2010.

Alle Daten im Überblick

#

#

HTC Bravo: Geheimes neues Flaggschiff des Handy-Herstellers. (Foto: inside-handy)Das HTC Bravo gilt als das geheime neue Flaggschiff des taiwanesischen Handy-Herstellers. (Foto: inside-handy)

Bravo - Performance ist alles

Um das Bravo ranken sich unter verschiedenen Namen (Passion/Dragon) schon seit längerem Gerüchte. Das 112 x 56 x 11,7 Millimeter große Bravo gilt als das neue Flaggschiff im Hause HTC. Dafür sollen nicht nur ein 3,7 Zoll großes kapazitives WVGA-Display und eine 5-Megapixel-Kamera mit Auto-Fokus sorgen, sondern vor allem der mit 1 Gigahertz getaktete Snapdragon-Chip von Qualcomm. Dieser wird wahrscheinlich ergänzt durch 512 MB RAM und 16 GB auf MicroSD-Kartensteckplätzen, wie zuletzt gemunkelt wird. Videos soll das Killer-Gadget in HD-Qualität wiedergeben können, auch DivX wird unterstützt. Die Benutzeroberfläche Sense ist beim Spitzenmodell wohl selbstverständlich. Voraussichtlicher Erscheinungstermin: April 2010.

Alle Daten im Überblick

#

#

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Verliebte Follower 
Hübsche Schwedin verdreht den Männern den Kopf

Die schöne Pilotin sorgt im Internet nicht nur wegen ihres Jobs für Furore. Video



Anzeige
shopping-portal