Startseite
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone & Tablet PC >

LG-Handy mit ansteckbarem Projektor

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

LG bringt Handy mit ansteckbarem Projektor

08.01.2010, 11:28 Uhr | ssp, t-online.de

Smartphone mit Ansteck-Projektor: Das LG Expo (Foto: LG)Smartphone mit Ansteck-Projektor: Das LG Expo. (Foto: LG) Ganz großes Kino zelebriert LG Electronics auf der Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas. Mit dem Smartphone Expo haben die Koreaner dort ihr erstes Handy mit Projektor vorgestellt. Zugegeben: Die 40 Zoll Bilddiagonale (entspricht etwa 100 cm) dürfte eingefleischte Cineasten kaum zufriedenstellen. Das hindert den Hersteller freilich nicht daran, dass Handy zusammen mit dem jüngst angelaufenen Kino-Blockbuster Avatar zu vermarkten.

#

#

#

Der Projektor muss extra dazu gekauft werden. (Foto: LG)Der Projektor muss extra dazu gekauft werden. (Foto: LG)

Ansteck-Projektor und Fingerabdruck-Scanner

Ob dieser Werbegag ankommt, muss sich freilich noch zeigen. Auf dem Papier jedenfalls sieht das LG Expo bereits sehr vielversprechend aus. Denn neben besagtem Pico-Projektor - der übrigens als separates Teil zugekauft werden muss - hat das Handy noch weitere Schmankerl zu bieten. Dazu gehört zum Beispiel auch ein Fingerabdruck-Scanner, der verhindern soll, dass Unbefugte das Handy nutzen. Musikliebhaber werden sich über die 3,5 Millimeter Klinkenbuchse für den Anschluss hochwertiger Kopfhörer freuen. Und wer den Ansteck-Projektor mal zu Hause gelassen hat, der dürfte sich über das brillante Display mit einer Auflösung von 480 x 800 Bildpunkten und einer Farbtiefe von 24 Bit und 16,7 Millionen Farben freuen.

#

Ohne Beamer ist das Smartphone um Einiges schlanker. (Foto: LG)Ohne Beamer ist das Smartphone um Einiges schlanker. (Foto: LG)

Schneller Prozessor

Positiv auf die Verkaufszahlen dürften sich auch die vielfältigen Übertragungsformate auswirken, die das LG Expo unterstützt. Dank Quadband-Technologie funkt das Handy in so gut wie allen Handy-Netzen weltweit. Der Datenturbo HSDPA und die W-LAN-Antenne sollten ein halbwegs ruckelfreies Surfvergnügen gewährleisten. Zu Letzerem leistet auch der 1Gh-Qualcomm-Prozessor seinen Beitrag. Ebenfalls auf der Haben-Seite verbucht das Expo eine 5-Megapixelkamera mit Autofokus und Fotolicht. Als Speicher dient eine microSD-Karte mit bis zu 16 GB.

#

#

Das Display ist durchaus großzügig dimensioniert. (Foto: LG)Das Display ist durchaus großzügig dimensioniert. (Foto: LG)

Leider nur mit Windows

Insgesamt ist LG mit dem Expo ein äußerst ansprechendes Handy gelungen. Unverständlich ist nur, warum der Hersteller beim Betriebssystem auf das äußerst unbeliebte Windows Mobile 6.5 setzt. Das bringt zwar den Vorteil mit sich, dass Office-Programme wie Word, Excel, PowerPoint und Outlook bereits vorinstalliert sind. Dafür muss sich der Nutzer aber mit diversen Problemen des veralteten Microsoft-Betriebssystems auseinandersetzen. Ein Trostpflaster ist dafür der Preis: Mit umgerechnet 310 Euro inklusive Pico-Projektor liegt das Expo preislich etwa bei der Hälfte seiner größten Konkurrenten. Bislang ist das Handy nur in den USA auf dem Markt. Ob und wann es nach Europa kommt, steht derzeit noch in den Sternen.

#

Die wichtigsten Daten

LG Expo

Allgemein
Marktstart:
Einführungspreis:
Kategorie:

 
Q1 2010 (USA)
ca. 310 Euro
Smartphone

Display
Auflösung:
Farbtiefe:

 
480 x 800 Pixel
16,7 Mio. Farben

Abmessungen
Gewicht:
Maße:

 
keine Angabe
keine Angabe

Akku
Gesprächsdauer:
Standby:

 
keine Angabe
keine Angabe

#

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video



Anzeige
shopping-portal