Startseite
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone & Tablet PC >

Vision: Coca-Cola als Handy-Treibstoff

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Vision: Coca-Cola als Handy-Treibstoff

13.01.2010, 11:46 Uhr

#

Cola einfüllen und telefonieren: Zucker ersetzt den herkömmlichen Akku (Foto: Nokia)Cola einfüllen und telefonieren: Zucker ersetzt den herkömmlichen Akku. (Foto: Nokia) Dass Zucker Energie liefert, das weiß nicht nur jedes Kind, sondern offenbar auch der chinesische Designer Daizi Zheng. Seine Vision: ein Mobiltelefon, das statt von einem herkömmlichen Akku von dem süßen Naturprodukt angetrieben wird. Doch in das Handy seiner Träume muss nicht löffelweise Zucker gefüllt werden, sondern das süßeste Getränk, das weltweit auf dem Markt ist: Coca-Cola.

#

#

Das auf einem Nokia-Gerät basierende Handy hat einen zylinderförmigen Tank  (Foto: Nokia)Das auf einem Nokia-Gerät basierende Handy bildet mit dem zylinderförmigen Tank eine Einheit. (Foto: Nokia)

Ausdauernder als herkömmliche Lithium-Ionen-Batterie

Der Designer entwarf ein Handy, das auf einem Nokia-Gerät basiert und zusätzlich mit einem zylinderförmigen Tank ausgestattet ist. In diesen wird die Kultbrause als Treibstoff für das Mobiltelefon gefüllt. Der in der Cola reichlich enthaltene Zucker soll jede Menge Energie liefern. Daizi Zheng geht davon aus, dass eine einzelne Dose des Softdrinks eine traditionelle Lithium-Ionen-Batterie drei bis viermal überdauern kann.

#

RCA Airnergy: Lädt Handys mit der Kraft von WLAN-Netzen
US-Forscher: Superleichter Handy-Akku aus Papier
Die Akku-Lösung: Kurbeln statt Laden

#

#

Als Abfallprodukte entstehen bei der Umwandlung lediglich Wasser und Sauerstoff (Foto: Nokia)Als Abfallprodukte entstehen bei der Umwandlung lediglich Wasser und Sauerstoff. (Foto: Nokia)

Weitere Lösungen in Arbeit

Zu diesem Ergebnis kamen bereits 2007 Forscher der Universität Saint Louis, die eine Brennstoffzelle für mobile Endgeräte entwickelt hatten, die Zucker in Energie umwandelt und somit das Gerät mit Strom versorgt. In Arbeit sind zudem Bio-Brennstoffzellen, die mithilfe von Bakterien aus organischem Material elektrischen Strom produzieren.

#

#

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video



Anzeige
shopping-portal