Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone >

Handy-Dialer auf dem Vormarsch

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Handy-Dialer auf dem Vormarsch

18.01.2010, 11:57 Uhr | ssp, t-online.de

Überraschung: Die Dialer kommen wieder - auf dem Handy (Foto: imago)Überraschung: Die Dialer kommen wieder - auf dem Handy. (Foto: imago) Tot geglaubte leben bekanntlich länger. Das gilt leider auch für Dialer. Eigentlich hatte sich dieses Problem ja mit der zunehmenden Verbreitung von DSL-Anschlüssen erledigt. Doch die nervigen - und teuren - Computerschädlinge erleben gerade ein triumphales Comeback. Wie das IT-Sicherheits-Blog CA berichtet, tauchen in letzter Zeit immer mehr Trojaner auf Handys und Smartphones auf. Die kleinen Fieslinge bringen die Mobiltelefone dazu, teure Premium-Nummern anzurufen oder SMS an diese Nummern zu verschicken.

#

#

#

Smartphone-Boom freut Hacker

Entscheidend für die zunehmende Verbreitung von Dialern auf Handys ist offenbar die Programmiersprache Java (J2ME), die auf den meisten aktuellen Smartphones zur Anwendung kommt. Durch diese gemeinsame Sprache müssen Hacker nicht mehr für jedes Mobiltelefon eine eigene Software-Version programmieren. Der aktuelle Boom von Smartphones ist ein weiterer Anreiz, entsprechende Schadprogramme zu entwickeln. Hinzu kommt auch, dass Virenschutz-Software oder Firewalls auf Handys bislang kaum verbreitet sind - ganz im Gegensatz zum normalen PC. Eine kleine Auswahl aktueller Virenschutz-Programme finden Sie in unserer Klick-Show.

#

Klick-Show: Mit dieser Software schützen Sie Ihr Handy

#

#

Experten mahnen zur Vorsicht

Bei der Verbreitung ihrer Trojaner setzen die Online-Gauner auf die gleichen Tricks wie früher am PC. So tauchen die digitalen Fieslinge vor allem im Zusammenhang mit erotischen oder pornografischen Seiten auf. Akhil Menon vom IT-Sicherheits-Blog CA rät daher auch zu besonderer Vorsicht, wenn es um Downloads auf das Handy geht. Programme von nicht-vertrauenswürdigen Quellen sollten auf gar keinen Fall installiert werden. Außerdem sollte man regelmäßig und zeitnah Updates beim Betriebssystem und bei der Virenschutzsoftware (sofern vorhanden) durchführen.

#

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone > Handy & Smartphone

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017