Startseite
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone & Tablet PC >

Anklage gegen Telefonbetrüger wegen Lockanrufen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Anklage gegen mutmaßliche Telefonbetrüger

12.02.2010, 16:23 Uhr | dpa

#

Gauner haben Handy-Nutzer mit betrügerischen Lockanrufen abgezockt (Foto: imago)Mit betrügerischen Lockanrufen hat ein Gaunerquartett hunderttausende Nutzer abgezockt. (Foto: imago) Wegen betrügerischer Lockanrufe hat die Staatsanwaltschaft Osnabrück drei Männer aus Österreich, Rüsselsheim und Fürth sowie eine Frau aus Dortmund angeklagt. Ihnen wird Betrug im besonders schweren Fall vorgeworfen. Das Quartett soll zwischen dem 22. und 28. Dezember 2006 per Computer millionenfach deutsche Handynummern angewählt haben. Drückten Angerufene die Rückruftaste, wählten sie eine teuere 0137er-Nummer und erhielten nur die Ansage, dass der Anruf gezählt wurde, sagte Behördensprecher Alexander Retemeyer am Freitag und bestätigte einen Bericht der "Neuen Osnabrücker Zeitung".

#

#

Hunderttausende Nutzer abgezockt

Der Schaden liege zwischen 98 Cent und 2,78 Euro pro Rückruf. Bundesweit seien 785 000 Betroffene hereingelegt worden. Als Geschädigte bei der Staatsanwaltschaft gemeldet hätten sich bislang aber nur 29 Menschen. Von dem ergaunerten Geld in Höhe von 654 000 Euro hätten die Beschuldigten nichts bekommen, sagte Retemeyer. Das Telefonunternehmen habe die Auszahlung verhindert, nachdem es von den Ermittlungen erfahren habe.

#

Flensburg: Betrüger wegen Flirt-SMS-Abzocke verurteilt
Peinlich: SMS Betrunkener landen jetzt im Internet

#

#

Polizeibeamter unter den Opfern

Die mutmaßlichen Betrüger hätten sich die Handynummern besorgt und dann die Anrufaktion absichtlich in die Weihnachtszeit gelegt. "Das war ausgerechnet zu einer Zeit, in der viele mit einem Anruf rechnen", sagte Retemeyer. Dass es sich bei dem verpassten Gespräch nicht um den langerwarteten Anruf von Verwandten oder Freunden handelte, sondern um eine teuere 0137er-Nummer sei kaschiert worden, indem die Landeskennung für Deutschland - "+49" - vor die Nummer gestellt worden sei. "Das erkennen viele Leute nicht als teure Nummer." Allerdings gehörte auch ein Osnabrücker Polizeibeamter zu den Angerufenen, der sofort mit den Ermittlungen begann.

#

#

Abstimmung als Tarnung für den Betrug

Um die betrügerische Absicht hinter den Anrufen zu verdecken, sei gegen Ende der Anrufaktion noch schnell im Internet Werbung für eine vermeintliche Online-Abstimmung mit der 0137er-Nummer geschaltet worden. "Gefragt wurde: ,Sind Sie mit der Mehrwertsteuererhöhung einverstanden?'", sagte Retemeyer. Allerdings habe es diesen Hinweis erst gegeben, als die Aktion schon fast beendet war.

#

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video



Anzeige
shopping-portal