Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone >

Apple sperrt tausende Bikini-Apps

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Zu viel Sex: Apple sperrt tausende Bikini-Apps

23.02.2010, 14:53 Uhr | Rene Melzer, AreaMobile

Apple sperrt tausende Bikini-Apps. Apple verbannt so genannte Bikini-Apps (Quelle: Areamobile)

Apple verbannt so genannte Bikini-Apps. (Quelle: Areamobile)

Nach ersten Berichten über die Verbannung von Fun-Applikationen mit leicht bekleideten Frauen aus dem App Store von Apple kommt nun langsam das gesamte Ausmaß ans Tageslicht. In den vergangenen Tagen hat das Unternehmen über 5000 der sogenannten Bikini-Apps in seinem Download-Shop gesperrt. Als Grund gab der iPhone-Hersteller Beschwerden über "offensichtlich sexuellen Inhalt" an.

Fitness-Modell in Sportkleidung unerwünscht


Meist traf es jedoch eher harmlose Programme mit Modellen in Bikinis oder Unterwäsche. Selbst Sportler sind nicht mehr sicher. Unter den gesperrten Anwendungen war auch die Werbe-App eines Herstellers, der Nahrungsergänzungsmittel für Sportler verkauft. Sie zeigte ein Fitness-Modell in ihrer Sportbekleidung.

Nicht alle Bikini-Apps verschwunden


Verbindliche Richtlinien, nach denen Programme für das iPhone und den iPod Touch entwickelt werden können, suchen Entwickler jedoch weiterhin vergeblich. Apple scheint auch die neuen Regeln recht willkürlich anzuwenden, denn nicht alle Bikini-Apps sind verschwunden. So ist Swimsuit 2010 vom Magazin Sports Illustrated weiterhin erhältlich, ebenso die mit Bikini-Mädchen und sexy Videos vollgestopfte Anwendung vom Männermagazin FHM und das noch freizügigere Programm vom Playboy.

Große Verlage dürfen Haut zeigen


In einem Interview mit der New York Times erklärt Phil Schiller, Marketing-Chef bei Apple, warum große Verlage leichtbekleidete Frauen zeigen dürfen und kleine Entwickler nicht: "Der Unterschied ist, das ist ein bekanntes Unternehmen mit vorher veröffentlichtem Material, das weithin in einem akzeptierten Format erhältlich ist."

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
Sommerliche Zehentrenner von Birkenstock, Hilfiger u. v. m.
bei BAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone > Handy & Smartphone

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017