Startseite
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone & Tablet PC >

Handy-Codes für GSM-Dienste, Nokia, Blackberrys, Google-Handys und iPhones

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

GSM-Dienste  

Tastenkürzel: Die besten Handy-Codes

| t-online.de

Handy-Codes für GSM-Dienste, Nokia, Blackberrys, Google-Handys und iPhones. Mit Handy-Codes werden auch die kompliziertesten Befehle zum Kinderspiel (Foto: Archiv)

Mit Handy-Codes werden auch die kompliziertesten Befehle zum Kinderspiel. (Foto: Archiv)

Handys haben mehr Funktionen als in der Anleitung stehen. Allerdings lassen sich diese Geheim-Funktionen auch nicht über einen Menü-Eintrag aufrufen. Der einzige Weg diese zu nutzen ist über so genannte Handy-Codes. Diese oft kryptischen Zeichen- und Zahlen-Kombinationen haben wir für Sie in unserer Foto-Show zusammen gestellt. Für iPhone, Google-Handys mit Android, Rufumleitungen, Nokia-Geräte, Blackberrys und Sperrcodes gibt es jeweils eigene Foto-Shows.

Einige dieser Kurzwahltasten - z. B. *100* - bieten sogar Einstellungen, die von den Herstellern in den Menüs gar nicht vorgesehen sind. Andere Tastenkombinationen öffnen Zusatzmenüs, die nur dem Kundenservice bekannt sind. So ist es möglich, beispielsweise Rufumleitungen wesentlich präziser einzustellen, als es die meisten Handy-Modelle zulassen. Mehr dazu in der Foto-Show Rufumleitungs-Codes.

Kleiner Trick vereinfacht die Bedienung

Da viele der Handy-Codes sehr lang sind, ist die Eingabe sehr mühsam - ganz zu Schweigen vom Auswendiglernen. Doch mit einem einfachen Trick lassen sich die Kürzel bequem und schnell immer wieder abrufen: Die Codes einfach wie einen Kontakt im Telefonbuch abspeichern. Ein Sonderzeichen wie "_" (Unterstrich) oder ein "zzz" vor dem Kontaktnamen stellt sicher, dass sich die Codes am Anfang oder Ende aller Einträge befinden und somit zügig zu finden sind. Auf diese Art kann jeder seine Lieblingscodes sammeln - und per SIM-Karte sogar auf andere Handys übertragen.

GSM-Codes funktionieren bei fast allen Handys

Bei den meisten dieser Tastenkürzel handelt es sich um so genannte GSM-Codes. Diese haben den großen Vorteil, dass sie unabhängig vom Handymodell funktionieren. Hier entscheiden die Netzanbieter, welche Dienste und Einstellungen geändert werden können. Manche Prepaid-Verträge unterliegen daher gewissen Einschränkungen. Das liegt daran, dass bestimmte Codes wie beispielsweise Rufumleitungen auch Kosten verursachen. Für einen der beliebtesten Handy-Hersteller gibt es eine gesonderte Foto-Show Handy-Codes für Nokia-Geräte. Auch für Besitzer des iPhone und von Smartphones mit Betriebssystem Android gibt eine Klick-Show mit den besten Codes. Und selbst die Liebhaber von Blackberrys lassen wir nicht allein: Klick-Show: Blackberry-Shortcuts

Sperrcodes eröffnen ungeahnte Möglichkeiten

Bestimmte Handy-Codes erfordern die Eingabe eines so genannten Sperrcodes. Dieser muss in der Regel beim Mobilfunkanbieter nachgefragt werden und ist nicht identisch mit dem Code zum Entsperren von Vertragshandys mit SIM-Lock. Die Mühe, den Sperrcode zu ermitteln, kann sich durchaus lohnen. So erhält man Zugriff auf Funktionen, die Kosten zu verringern helfen. Beispielsweise lassen sich nicht ganz billige eingehende oder abgehende Anrufe im Ausland unterbinden. Mit den richtigen Sperren kann man ein Handy auch schnell "kindersicher" machen - zur Foto-Show Handy-Codes mit Sperrcode.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video



Anzeige
shopping-portal