Startseite
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone & Tablet PC >

Sharp stellt 3D-Touchscreen für Handys vor

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Sharp stellt 3D-Touchscreen für Handys vor

07.04.2010, 10:12 Uhr | t-online.de, t-online.de

Sharp stellt 3D-Touchscreen für Handys vor. Der 3D-Touchscreen von Sharp eröffnet Herstellern und Entwicklern zahlreiche neue Möglichkeiten (Foto: Sharp)

Der 3D-Touchscreen von Sharp eröffnet Herstellern und Entwicklern zahlreiche neue Möglichkeiten. (Foto: Sharp)

Der japanische Elektronikkonzern Sharp hat den ersten 3D-Touchscreen für Handys und Digitalkameras vorgestellt. Im Gegensatz zum 3D-Kino ist bei diesem Display keine spezielle Brille nötig, um ein räumliches Bild zu erzeugen. Zudem setzt der LCD-Touchscreen neue Maßstäbe in Sachen Auflösung, Kontrast und Helligkeit. Die Entwicklung bietet Möglichkeiten für neue und interessante Anwendungen.

Um eine dreidimensionalen Darstellung zu erzielen, erzeugt das Display für jedes Auge ein unterschiedliches Bild. Das erreicht Sharp über eine so genannte Parallax-Schranke. Die liegt für das Auge unsichtbar über dem Bild und filtert das Licht durch vertikale Schlitze. Aus einem bestimmten Betrachtungswinkel erreichen so das linke Auge unterschiedliche Teile des Bildes als das rechte. Dadurch entsteht der Eindruck von Räumlichkeit - ganz ohne 3D-Brille. Die Technologie hat allerdings auch Nachteile: So entsteht der 3D-Effekt nur, wenn der Betrachter sich in einer bestimmten Entfernung und in einem bestimmten Winkel zum Display befindet. Sharp will diesem Manko dadurch begegnen, dass der LCD-Touchscreen auch in einen 2D-Modus umgeschaltet werden kann.

Maßstäbe bei Kontrast und Helligkeit

Ganz neu ist Sharps Entwicklung zwar nicht. In Japan kam mit dem Hitachi Wooo H0001 bereits im vergangenen Jahr das erste 3D-fähige Handy auf den Markt. Doch Sharp setzt mit einem Kontrast von 1000:1 Maßstäbe: dieser ist zehnmal so hoch wie bei der Konkurrenz. Auch die Auflösung von 480 x 854 Bildpunkten ist bislang unerreicht. Die Lichtstärke des Displays ist mit 500 Candela pro Quadratmeter doppelt so hoch wie das nächstbeste Modell. Außerdem ist Sharp der erste Hersteller, dem es gelungen ist, sein 3D-Display berührungsempfindlich zu machen.

Problemlose Touchscreen-Bedienung auch in 3D

Damit auch bei der 3D-Darstellung der Touchscreen bedienbar bleibt, setzt der Bildschirm von Sharp auf eine besondere 3D-Darstellung. Bei anderen 3D-Displays ragen Teile des Bildes in der Wahrnehmung des Betrachters aus dem Bildschirm hinaus – ein Effekt, der bei der Navigation durch Menüs nur stören würde. Das japanische Onlineportal Akihabara war bei der Sharp-Präsentation dabei und berichtet, dass die 3D-Darstellung eine hohe Bildtiefe erreiche und zwar ohne den Eindruck, dass das dreidimensionale Bild aus dem Display herausrage. Die 3D-Optik leide allerdings noch an einem so genannten "Geister-Effekt", wirkt also leicht verschwommen an den Konturen.

Neue Anwendungen

Mit den 3D-Touchscreens sind vollkommen neue Anwendungen denkbar, z. B. 3D-Navigationssoftware, was für eine einfachere Orientierung sorgt. Bei Digitalkameras könnte dagegen der Autofokus genauer gesteuert werden als mit herkömmlichen Displays. Die meisten Anwendungsmöglichkeiten für die 3D-Touchscreens ergeben sich aber mit Sicherheit in der Unterhaltungselektronik. Gerüchten zufolge soll der Nachfolger der Nintendo DS - sinnigerweise 3DS genannt - mit den Sharp-Displays ausgestattet werden. Wann der Prototyp des 3D-Displays jedoch auch in Handys in Deutschland auf den markt kommt, ist bisher unklar.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video



Anzeige
shopping-portal