Startseite
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone & Tablet PC >

Headsets und Handyhalterungen im Auto

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Headsets und Handyhalterungen im Auto

04.05.2010, 09:07 Uhr | t-online.de

. Ein Headset ist meistens die günstigste Lösung, um legal im Auto zu telefonieren (Foto: imago)

Ein Headset ist meistens die günstigste Lösung, um legal im Auto zu telefonieren. (Foto: imago)

Wer nur selten mit dem Auto unterwegs ist und zudem meist kurze Strecken fährt, der will für eine Freisprecheinrichtung auch möglichst wenig Geld ausgeben. Gut, dass die nötige Ausrüstung - ein Headset - bei den meisten Handys mitgeliefert wird. Die günstigsten Lösungen für Handygespräche im Auto sehen Sie in unserer Foto-Show "Mit Headset und Halterung im Auto telefonieren".

Bevor man ein Headset zum Telefonieren im Auto verwendet, sollte man zunächst überprüfen, ob es eine Rufannahme per Tastendruck ermöglicht. Das Handy selbst darf vom Fahrzeuglenker nämlich nicht in die Hand genommen werden. Verfügt das Headset über eine "Abheben-Taste", dann steht dem Telefonvergnügen im Auto nichts mehr im Wege.

Bluetooth-Headsets für jeden Geldbeutel

Bei vielen mitgelieferten Headsets wird sich dieses "Vergnügen" jedoch in Grenzen halten. Die Klangqualität ist miserabel, die Stöpsel passen nicht, das Kabel nervt nach einiger Zeit. Darüber hinaus kann man nur eingehende Anrufe annehmen, da man das Handy zum Wählen in die Hand nehmen müsste. Wer mit diesen Nachteilen nicht leben will, der kann auch Geld in ein höherwertiges Headset investieren. Je nachdem, wie groß die Ansprüche an Technik und Design sind, kostet das zwischen 10 und mehreren hundert Euro.

Luxus für die Ohren

Dafür können solche Headsets auch mit einer ganzen Reihe komfortabler Funktionen aufwarten. Verfügt das Handy über eine Bluetooth-Schnittstelle, fällt zunächst das lästige Kabel weg. Per Sprachwahlfunktion kann man auch selbst Telefonate starten. Ein weiterer Vorteil: Die Kopfhörer können im Laden anprobiert werden, manche Modelle lassen sich mit Aufsätzen individuell an den eigenen Gehörgang anpassen. Modelle namhafter Hersteller aus dem HiFi-Bereich wie Sennheiser bieten eine gute Klangqualität und eignen sich sogar zum Musikhören.

Handy-Halterung keine echte Alternative

Noch günstiger als ein Headset ist eine einfache Handy-Halterung. Diese kostet für die meisten Geräte zwischen 5 und 10 Euro und dient einfach dazu, das Mobiltelefon im Auto zu fixieren. Telefoniert wird dann über die Freisprecheinrichtung des Mobiltelefons. Der Nachteil dieser Lösung: Der Lautsprecher des Handys kommt oft nicht gegen den Verkehrslärm an, der Abstand zwischen Mikrophon und Sprecher ist sehr groß. Die Sprachqualität bei einer einfachen Handy-Halterung ist daher um einiges schlechter als bei einem Headset, das oft nur wenig mehr kostet. Die Handy-Halterung taugt daher höchstens als Notbehelf.

Zurück zum Hauptartikel: Telefonieren im Auto - so einfach geht's

Immer top informiert: SMS- & MMS-Dienste fürs Handy

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video



Anzeige
shopping-portal