Startseite
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone & Tablet PC >

Handy kaputt: Die besten Reparatur-Tipps

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Reparatur-Tipps  

Handy kaputt: Was tun?

23.06.2016, 12:09 Uhr | t-online.de

Handy kaputt: Die besten Reparatur-Tipps. Glasbruch bei einem Smartphone (Quelle: imago/Sven Simon)

Glasbruch bei einem Smartphone (Quelle: Sven Simon/imago)

Kein Empfang mehr, das Display bleibt schwarz, Tasten oder Softkeys reagieren nicht: Ein Defekt ist für viele Handy-Besitzer eine echte Katastrophe. Doch was tun? Wo kann man selbst Hand anlegen? Wo ist der Hersteller in der Pflicht und wann lohnt sich der Gang zum Fachmann? Ist ein Handy, das ein unfreiwilliges Bad genommen hat, wirklich reif für den Elektroschrott? All diese Fragen beantwortet unser Ratgeber. Außerdem geben wir Tipps für die häufigsten Reparaturfälle bei Handys.

Wichtig beim Umgang mit einem kaputten Smartphone ist vor allem: Wer auf Nummer sicher gehen will, wendet sich an den Hersteller oder den Händler. Das gilt besonders, wenn der Kauf des Handys nicht länger als 24 Monate zurück liegt. So lange dauert die Gewährleistungsfrist. Diese Frist garantiert einen Austausch oder eine Reparatur des Mobiltelefons, wenn es fehlerhaft ausgeliefert wurde.

Eine Gewährleistung ist jedoch keine unbeschränkte Garantie. Selbstverschuldete Defekte muss der Hersteller nicht ausbügeln. In den ersten sechs Monaten muss der Verkäufer beweisen, dass ein solcher Defekt vom Käufer verursacht wurde. Die restlichen 18 Monate muss der Käufer nachweisen, dass ein Mangel schon bei der Lieferung des Gerätes bestand.

Support der Hersteller

Viele Hersteller haben ein professionelles Reparatur-Management installiert. Oft gibt es die Möglichkeit, unter dem Menüpunkt "Support" direkt eine Reparatur in Auftrag zu geben. Danach erhält man geeignetes und fertig adressiertes Verpackungsmaterial zugesandt, das Paket muss nur noch zur Post gebracht werden.

Der Nachteil dieser Methode: Das Gerät wird in der Regel auf Werkszustand zurückgesetzt, alle gespeicherten Daten sowie die Apps sind verloren. Hier empfiehlt sich dringend eine Datensicherung – und zwar bevor, es zu spät ist.

Selbst reparieren?

Eine andere Möglichkeit ist, selbst zum Schraubendreher zu greifen. Doch das Öffnen des Handys (über das Akkufach hinaus) meistens zu einem Erlöschen der Garantie. Das gilt auch für Repair-Shops, bei denen man sein Smartphone einem qualifizierten Spezialisten überlässt. Die Repair-Shops verfügen auch über geeignetes Werkzeug, das in einem normal bestückten Werkzeugkasten sicherlich fehlt. 

Doch in manchen Fällen sollte man Repair-Shops nicht vertrauen. Nicht alle verfügen durchweg über erstklassiges Personal, hier sollte man auch Erfahrungsberichte in Foren zu Rate ziehen. Und nicht immer sind sie so gut ausgestattet wie die Werkstatt des Herstellers. Häufig verwendet der Hersteller Spezial-Ersatzteile, Dichtungen oder Kleber, die einem Repair-Shop nicht zur Verfügung steht. Dann verliert das Handy unter Umständen seinen Nässeschutz oder die Reparatur hält nicht auf Dauer.

Wasserbad fürs Handy bedeutet nicht das Ende

Wer sein Handy nicht aus der Hand geben möchte, aber wenig von Reparaturen versteht, kann auch auf semi-professionelle Hilfe setzen. In vielen Städten gibt es Repair-Cafés, in denen erfahrene Nutzer Hilfestellung geben und geeignetes Werkzeug bereit halten. Dies ist auch günstiger als ein Reparaturauftrag. 

Weitere spannende Themen finden Sie auf unserer Digital-Startseite.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video



Anzeige
shopping-portal