Startseite
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone & Tablet PC >

Apple präsentiert das iPhone 4

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Apple präsentiert das iPhone 4

07.06.2010, 20:56 Uhr | t-online, t-online.de

Apple präsentiert das iPhone 4. Steve Jobs bei der Präsentation des Apple iPhone 4 in San Francisco. (Foto: Reuters)

Steve Jobs bei der Präsentation des iPhone 4 in San Francisco. (Foto: Reuters)

Schneller, eleganter und besser? Apple hat das iPhone 4 vorgestellt. Apple-Chef Steve Jobs ließ es sich nicht nehmen, die neueste Version des Smartphones persönlich auf der Worldwide Developers Conference in San Francisco zu präsentieren. Außer ein paar dringend nötigen Updates gab es auch einige handfeste Überraschungen. Wir haben das Geschehen live verfolgt und verraten, ob das iPhone 4 wirklich der erwartete große Wurf ist. In unserer Foto-Show finden Sie die wichtigsten Neuerungen zum Durchklicken.

Die auf den ersten Blick auffälligste Neuerung ist das neue Design des iPhone 4. Ein Rahmen aus glattem Edelstahl zieht sich um das gesamte Handy und dient gleichzeitig als Antenne. Dadurch soll der Empfang entscheidend verbessert werden, gleichzeitig der Energieverbrauch sinken. Alle Tasten mit Ausnahme des Home-Buttons sind aus Metall, die Vorder- und Rückseite besteht aus Glas. Obwohl das iPhone seinen gewölbten Rücken verliert, hinterlässt es dennoch einen recht filigranen Eindruck. Kein Wunder: Schließlich ist das Gerät mit 9,3 Millimetern Durchmesser ein Viertel dünner als sein Vorgänger.

Apple ist wieder am schnellsten

Trotz des kleineren Gehäuses gelang es den Apple-Ingenieuren, die Akkuleistung zu erhöhen - nicht zuletzt durch die Verwendung einer Micro-SIM anstelle einer herkömmlichen SIM-Karte. Laut Steve Jobs soll das iPhone 4 bis zu 300 Stunden im Stand-by durchhalten. Zudem haben es die Ingenieure von Apple geschafft, das iPhone 4 mit dem aus dem iPad bekannten Apple-A4-Prozessor mit einer Taktrate von 1 GHz auszustatten. Angesichts des effizienten Betriebssystems dürfte das Apple-Handy damit das schnellste Smartphone auf dem Markt sein.

iPhone 4: Display mit Rekordwerten

Dank der gesteigerten Rechenleistung sollte Multitasking, das Apple mit nächsten Betriebssystem iPhone OS4 einführt , kein Problem mehr sein. Darüber hinaus kann das iPhone 4 auch HD-Videos abspielen. Damit die auch zur Geltung kommen, spendiert Apple seinem Handy ein Display mit außergewöhnlichen Leistungswerten. Die Auflösung liegt bei extrem hohen 960 x 640 Pixeln. Zum Vergleich: Andere Smartphones erreichen maximal 800 x 480 Punkte, das iPhone 3GS sogar nur 480 x 320 Pixel. Da Apple die Displayfläche nicht vergrößert hat, steigt die Pixeldichte auf rekordverdächtige 326 dpi (dots per inch). Das Kontrastverhältnis liegt bei 800:1 - viermal höher als beim iPhone 3GS.

Fünf-Megapixelkamera mit 720p-Video

Viel getan hat sich auch bei der Kamera. Sie erzeugt nun Bilder mit einer Auflösung von 5 Megapixeln und verfügt erstmals über einen LED-Blitz, der bei Videoaufnahmen auch zur Beleuchtung eingesetzt wird. Im Videomodus zeichnet die Kamera Aufnahmen in HD-Qualität (720p) auf. Zusätzlich verfügt das iPhone 4 auch über eine weitere Kamera auf der Vorderseite, die für Videotelefonate genutzt werden kann.

iPhone 4 mit besserer Sprachqualität

Um die Sprachqualität zu verbessern spendiert Apple dem iPhone 4 ein zweites Mikrophon. Dies nimmt gezielt Umgebungsgeräusche auf, die dann aus den Sprachaufnahmen herausgefiltert werden können. Eine ähnliche Technik kommt auch beim Google Nexus One zum Einsatz. Für viel Jubel sorgte auch die Ankündigung von Steve Jobs, dass das neue iPhone ein Gyroskop in sich trägt. Dieser 3D-Lagesensor dürfte vor allem Spielefans begeistern. Eine kleine Enttäuschung gab es dagegen beim Speicher: Entgegen vieler Erwartungen wird auch das iPhone 4 mit maximal 32 GB angeboten, Erweitern ist nicht möglich. Hier haben andere Handys dank Speicherkartenunterstützung mittlerweile mehr zu bieten.

Neues zum Betriebssystem iPhone OS 4

Weitere Neuheiten gab es vor allem beim Betriebssystem. Das iPhone OS 4 hatte zwar schon im April Premiere, doch Steve verriet nun zusätzliche Features - unter anderem, dass man auch die Microsoft-Suchmaschine Bing! integrieren werde. Apple will seine Betriebssysteme für iPhone, iPod Touch und iPad künftig schlicht iOS nennen. Das neue System soll vor allem Multitasking, eine bessere Datensicherheit, eine übersichtliche Ordnerstruktur und viele weitere Extras bieten.

Fazit zum iPhone 4

Ob das neue iPhone 4 der neue große Wurf ist oder nicht, ist einmal mehr Ansichtssache. Der Vergleich zwischen iPhone 3Gs und iPhone 4 fällt sicher eindeutig für das jüngste Apple-Phone aus. Kritiker werden bemängeln, dass viele der Neuerungen bei der Konkurrenz schon längst zum Standard gehören. Das gilt vor allem für die Kamera oder das bei Apple lange vermisste Multitasking. Andererseits setzt das iPhone 4 vor allem bei der Arbeitsgeschwindigkeit aber auch beim Display einmal mehr neue Maßstäbe. Das neue Design ist freilich Geschmackssache, ein Update war hier jedoch schon längst überfällig. Davon abgesehen ist das Software-Angebot für das Apple-Handy der Konkurrenz noch immer weit voraus, wie unsere Aufstellung der 10 besten iPhone-Apps zeigt. Ob das auf Dauer ausreicht und vor allem den deutlich höheren Preis rechtfertigt, wird sich herausstellen, wenn das iPhone 4 am 24. Juni in Deutschland auf den Markt kommt. Bereits ab 15. Juni ist das iPhone 4 bei der Deutschen Telekom vorbestellbar.

7 Tage gratis testen: SMS- & MMS-Dienste direkt aufs Handy - auch zur WM!

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video



Anzeige
shopping-portal