Startseite
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone & Tablet PC >

iPhone 4 gegen HTC Desire, Samsung S8500 Wave, Nokia N8 und Sony Vivaz

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

iPhone 4 gegen den Rest: Wettstreit der Smartphone-Giganten

08.06.2010, 13:17 Uhr | t-online, t-online.de

 iPhone 4 gegen HTC Desire, Samsung S8500 Wave, Nokia N8 und Sony Vivaz. Das HTC Desire, das Sony Vivaz, das Samsung Wave und das Nokia N8 treten gegen das iPhone 4 an.

Das HTC Desire, das Sony Vivaz, das Samsung Wave und das Nokia N8 treten gegen das iPhone 4 an.

Die Fachwelt jubelt über das iPhone 4, doch ist Apples neuestes Smartphone wirklich so konkurrenzlos, wie Steve Jobs behauptet? In Wahrheit haben Samsung, Nokia, HTC und Sony Ericsson längst aus dem iPhone-Boom gelernt und können ebenfalls mit schicken, mobilen Alleskönnern locken. Wir lassen das neue iPhone 4 in fünf Disziplinen gegen die Top-Modelle der Konkurrenz antreten: Bildschirm, Akku, Leistung, Kamera und Extras - wer macht das Rennen?

Neben dem neuen Design hat vor allem das Display des iPhone 4 für Aufsehen gesorgt. Rekordverdächtig ist die Auflösung von 960 auf 640 Bildpunkten bei 326 dpi (dots per inch), die in der Handy-Branche bislang unerreicht ist. Die Pixel sollen so klein sein, dass sie mit bloßem Auge nicht mehr voneinander unterschieden werden können. Nicht mal das Samsung S8500 Wave mit seinem AMOLED-Display kann hier mithalten und begnügt sich mit einer Auflösung von 480 x 800 Bildpunkten. Allerdings misst das iPhone-Display lediglich 3,5 Zoll, das des HTC Desire 3,7 Zoll. Andere Smartphones bieten sogar 4 Zoll Fläche. Dennoch: Alles in allem hat das iPhone 4 in der Kategorie Display die besten Karten. Wie sich die Konkurrenz in Sachen Display schlägt, sehen Sie in unserer Vergleichstabelle

Rechenleistung - iPhone (mit) an der Spitze

Eine kleine Überraschung ist auch, dass Apple im iPhone 4 den aus dem iPad bekannten A4-Prozessor verbaut. Der taktet mit 1 GHz genauso so schnell wie der Chip, der etwa im Android-Smartphone HTC Desire zum Einsatz kommt. Auch das Samsung S8500 Wave bietet eine vergleichbare Rechenleistung. Allerdings hat Apple in der Vergangenheit gezeigt, dass die Taktrate nicht alles ist. So gewann das iPhone 3GS trotz eines langsameren Prozessors diverse Benchmark-Tests - was vor allem an dem sehr effizienten Betriebssystem, und der guten Abstimmung der Komponenten liegt. Wie sich die Konkurrenz in Sachen Geschwindigkeit schlägt, sehen Sie in unserer Vergleichstabelle

Akkulaufzeit: iPhone 4 nur im Mittelfeld

Apple hat beim iPhone 4 die Akkuleistung nochmals gesteigert. Genaue Daten zur Kapazität sind derzeit freilich noch nicht bekannt, lediglich die maximale Standby-Zeit von 300 Stunden und die Gesprächszeit von 420 Minuten können als Anhaltspunkte dienen. Wenn das stimmt, muss sich das iPhone 4 in Sachen Akkulaufzeit er Konkurrenz geschlagen geben. Vor allem das Samsung S8500 Wave glänzt dank seines energiesparenden Displays mit einer Standby-Zeit von 600 Stunden und einer maximalen Gesprächsdauer von 900 Minuten. In dieser Kategorie ist das iPhone 4 bestensfalls im Mittelfeld. Wie sich die Konkurrenz in Sachen Akku schlägt, sehen Sie in unserer Vergleichstabelle

Kamera: noch nicht entschieden

Die Kamera des iPhone 4 beherrscht zwar HD-Videos und schießt Fotos mit immerhin 5 Megapixel, doch mit anderen Smartphones kann das Apple-Gerät nicht mithalten - zumindest auf dem Papier. HD-Videos beherrschen mehrere Modelle, und bei der Auflösung hat etwa das Nokia N8 schon längst die 12-Megapixel-Schranke durchbrochen. Das N8 glänzt sogar mit einer Markenoptik von Carl Zeiss. Auch das Sony Ericsson Vivaz übertrifft mit einer 8-Megapixeloptik das iPhone 4 deutlich. Doch die Anzahl der Megapixel allein ist nicht entscheidend für die Bildqualität. Hier zählt auch die Umsetzung bei der Software, die Lichtstärke des Objektivs oder die Größe des Bildsensors. Ein abschließendes Urteil in dieser Kategorie kann man sich daher erst erlauben, wenn das neue Apple-Handy auf dem Markt ist. Wie sich die Konkurrenz in Sachen Kamera schlägt, sehen Sie in unserer Vergleichstabelle

Extras: iPhone glänzt

Bei der Zusatzausstattung war Apple bislang immer ganz vorne mit dabei: Ob Bewegungssensor, GPS-Empfänger oder digitaler Kompass - die Kalifornier waren immer unter den ersten, die solche Extras zu bieten hatten. Beim iPhone 4 ist es ein Gyroskop, das erstmals in einem Handy verbaut wird. Es soll vor allem die Steuerung mit dem Bewegungssensor präziser machen und kommt damit vor allem Spielefans zu Gute. Angesichts des großen Angebots von Spielen für das iPhone eine durchaus sinnvolle Ergänzung. Ein vergleichbares "Extra" hat derzeit kein anderes Handy. Lediglich der Konkurrenz nachgezogen ist Apple beim Thema hochauflösende Videoaufnahmen. Doch hier zeigt sich Apple halbherzig und spendiert dem iPhone 4 keinen HDMI-Anschluss wie ihn etwa das Nokia N8 aufweist. Wie sich die Konkurrenz in Sachen Extras schlägt, sehen Sie in unserer Vergleichstabelle

Fazit: iPhone 4 setzt (meist) die Messlatte

Das neue iPhone 4 ist der Konkurrenz tatsächlich einen guten Schritt voraus. Es wird wohl bis auf weiteres das schnellste Smartphone auf dem Markt sein. Das gleiche gilt auch für das Display und die Sonderausstattung. Bei der Kamera könnte sich das Apple-Handy allerdings gegen die spezialisierte Konkurrenz schwertun. Genaueres kann man hier jedoch erst nach einem Praxistest sagen. Das größte Problem des neuen iPhones dürfte die Akkuleistung sein: Hier ist das Apple-Handy allenfalls Mittelklasse. Trotzdem: Das Gesamtpaket von Apple stimmt einfach mal wieder.

7 Tage gratis testen: SMS- & MMS-Dienste direkt aufs Handy - auch zur WM!

Die schnellsten Handys im Smartphone Vergleich

Nokia N8: Konkurrenz für das iPhone

HTC Desire HD und HTC Desire Z - Smartphones der Superlative

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video



Anzeige
shopping-portal