Startseite
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone & Tablet PC >

Vuvuzela-Abzocke auf dem iPhone

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Vuvuzela-Abzocke auf dem iPhone

18.06.2010, 09:16 Uhr | Jens Höfling, t-online.de

Vuvuzela-Abzocke auf dem iPhone. In vielen Vuzuzela-Apps sind fiese Abo-Fallen versteckt. Deshalb besser nicht aufs iPhone laden (Foto: Reuters)

In vielen Vuzuzela-Apps sind fiese Abo-Fallen versteckt. Deshalb besser nicht aufs iPhone laden (Foto: Reuters)

Dem nervtötenden Vuvuzela-Krach können sich Fußball-Fans kaum entziehen - ob vor dem Fernseher oder beim Public Viewing. Jetzt hat der afrikanische Krachmacher sogar den Weg aufs iPhone geschafft. Doch hier ist Vorsicht geboten: Viele der oft kostenlosen Vuvu-Apps locken den Nutzer in fiese Abo-Fallen. Wir sagen, wie Sie die Abzocke erkennen und vermeiden können.

„Vuvuzela 2010" führt derzeit die Download-Charts im App Store an. Schon mehrere tausend Mal ist das Programm zur akustischen Folter heruntergeladen worden. Und das obwohl die Nutzer-Wertungen und -Kommentare im App Store meist vernichtend sind: "Wer nicht aufpasst muss gehörig zahlen. Einmal falsch geklickt und man hat ein Abo von fünf Euro im Monat am Hals", schreibt ein aufgebrachter iPhone-Nutzer. Angeblich wählen viele der Vuvuzuela-Apps eine gebührenpflichtige 0900er-Nummer oder schließen ungewollt ein teures Abo ab, berichtet das Nachrichten-Portal Meedia.

Auf keinen Fall Werbung anklicken

Und so funktioniert die Vuvu-Abzocke: In der App wird Werbung eingeblendet, die oftmals auf dubiose Internet-Abos oder auf teure 0900er-Nummern verweist. Sobald man auf die Werbung klickt, nimmt das iPhone Verbindung mit der kostenpflichtigen Hotline auf oder man schließt gleich ein Abzock-Abo ab. Wer dennoch nicht die Finger von den Krach-Apps lassen will, sollte die eingeblendete Werbung deshalb auf keinen Fall anklicken.

Überraschung auf der Handyrechnung

Den Nutzer-Kommentaren im App Store nach zu urteilen, taucht die Masche bei den Gratis-Apps "Vuvuzela 2010", "Vuvuzela Championship" und "Virtual Vuvuzela" auf. Über andere Vuvu-Apps ist derzeit noch nichts bekannt. Am besten man verzichtet dennoch komplett auf den Download. Das freut Kollegen und Freunde und schützt vor bösen Überraschungen auf der nächsten Handyrechnung.

7 Tage gratis testen: SMS- & MMS-Dienste direkt aufs Handy - auch zur WM!

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video



Anzeige
shopping-portal