Startseite
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone & Tablet PC >

Apple will mit kostenlosem Etui Empfangsprobleme beim iPhone 4 lösen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Apple will mit kostenlosem Etui Empfangsprobleme beim iPhone 4 lösen

19.07.2010, 14:07 Uhr | afp, dpa, apn, dapd, dpa, AFP

Apple will mit kostenlosem Etui Empfangsprobleme beim iPhone 4 lösen . Apple bezieht Stellung zum Antennenproblem des iPhone 4. (Foto: dpa)

Apple bezieht Stellung zum Antennenproblem des iPhone 4. (Foto: dpa)

Nach Klagen vieler Kunden über Empfangsprobleme beim neuen iPhone hat Apple-Chef Steve Jobs Fehler eingeräumt und Abhilfe versprochen. "Wir sind nicht perfekt", sagte Jobs am Apple-Firmensitz in Kalifornien. Sein Unternehmen werde allen Käufern des iPhone 4 kostenlos ein Etui bereitstellen, das die Probleme mit dem Empfang über die eingebaute Antenne beheben soll.

Die kostenlose Schutzhülle bedeckt den äußeren Metallrahmen des Smartphones und soll so den Signalrückgang beim iPhone 4 minimieren. Bei den Kunden, bei denen tatsächlich Empfangsprobleme aufgetreten seien, entschuldige er sich, sagte Jobs. Unzufriedene Besitzer eines iPhone 4 könnten das Gerät innerhalb von 30 Tagen wieder zurückbringen und bekämen den vollen Kaufpreis erstattet. Die Gratis-Etuis werden an alle ausgegeben, die schon ein iPhone 4 gekauft haben oder dies bis zum 30. September tun, wie Jobs erklärte. Wer bereits eine Schutzhülle erworben hat, bekommt den Kaufpreis von 29 Dollar erstattet.

Empfangsprobleme beim iPhone 4

Kunden hatten geklagt, dass das iPhone teilweise oder sogar ganz den Kontakt zum Handynetz verliert, wenn Nutzer versuchten, mit dem Gerät in der Hand zu telefonieren. Apple räumte daraufhin ein, dass dies daran liegen könnte, dass die seitlich eingebaute Antenne beim Telefonieren mit der Hand abgedeckt und dadurch gestört wird. Apple-Chef Jobs räumte die Probleme ein, kritisierte aber zugleich, dass die Kritik an den Empfangsproblemen "maßlos übertrieben" sei. "Das iPhone 4 hat die leistungsfähigste Antenne, die jemals für ein Multifunktionshandy hergestellt wurde", sagte er. Seit dem Verkaufsstart vor drei Wochen habe Apple mehr als drei Millionen Stück abgesetzt, und nur 0,55 Prozent der Käufer hätten sich wegen der Probleme bei dem Unternehmen beschwert.

Apple erfährt von Problemen des iPhone 4 zu spät

Apple habe erst vor 22 Tagen von dem Problem erfahren, also erst nach dem Verkaufsstart, sagte Jobs. Er dementierte damit einen Bericht der Finanz-Nachrichtenagentur Bloomberg, wonach ein hochrangiger Ingenieur das Management bereits im vergangenen Jahr davor gewarnt habe, dass eine außenliegende Antenne die Empfangsleistung schwächen könnte. Der Artikel sei völliger Quatsch. "Wenn jemand gesagt hätte, dass es bei diesem Gerät Probleme gibt, dann hätten wir Leute darauf angesetzt, um dieses Problem zu lösen."

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video



Anzeige
shopping-portal