Startseite
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone & Tablet PC >

Handy als Fernbedienung: Computer und Fernseher mit dem Handy steuern

...

Alles unter Kontrolle: Das Handy als Fernbedienung

22.10.2010, 12:54 Uhr | t-online, t-online.de

Alles unter Kontrolle: Das Handy als Fernbedienung. Ob Fernseher, Computer oder ganze Häuser - mit dem Handy lässt sich fast alles fernsteuern. (Foto: dpa)

 

Ob Stereoanlage, Fernseher, Gartenbeleuchtung oder sogar Autos: Handys übernehmen die Kontrolle. Mittlerweile kann man mit Mobiltelefonen so gut wie alles steuern, was einen Empfänger hat. Doch es gibt große Unterschiede zwischen den unterschiedlichen technischen Lösungen - und nicht jedes Handy ist auch eine gute Fernbedienung. Wir verraten, was bereits möglich ist und worauf Sie achten müssen.

Theoretisch lässt sich mit einem Handy alles fernsteuern, was einen entsprechenden Empfänger hat. So lassen sich viele Handys in wenigen Schritten in eine Fernbedienung für WinAmp, VLC-Player & Co. verwandeln. Mit der richtigen Software kann man sogar den kompletten PC steuern - der Bildschirminhalt wird dabei einfach auf dem Handydisplay dargestellt. Sogar Fernseher, Receiver oder DVD-Recorder lassen sich per Handy bedienen. Allerdings gilt das nur für Geräte, die entsprechend ausgestattet sind. Mit dem nötigen Kleingeld kann man sogar ganze Häuser oder Autos per Handy bedienen.

Fernsteuerung für den PC

Am einfachsten funktioniert die Fernsteuerung bei Computern, und zwar über WLAN. Dazu benötigen Sie lediglich ein WLAN-taugliches Mobiltelefon und eine spezielle Handy-Software. Dabei gibt es große Unterschiede zwischen den einzelnen Produkten und Anbietern. In unseren Foto-Shows zeigen wir Apps für die Kontrolle von Video- und Musikwiedergabe, für die Verwendung des Handys als Maus-Ersatz und für die Kontrolle des gesamten Computers.

WLAN schlägt Infrarot

Die Tatsache, dass viele moderne Fernseher, DVD-Player und Stereoanlagen einen WLAN-Empfänger haben, bringt auch hier ein entsprechend ausgestattetes Handy als Fernbedienung ins Spiel. Leider funktionieren oft nur bestimmte Kombinationen aus Mobiltelefon und Endgerät. In dieser Foto-Show erfahren Sie, mit welchen Modellen das am besten klappt. Weniger empfehlenswert ist dagegen die Steuerung von Unterhaltungselektronik über Infrarot. Die Reichweite der Handys beträgt bei Infrarot meist nur etwa 50 Zentimeter. Zudem decken die Infrarotsender nicht immer den Frequenzbereich des Empfängers ab.

Handy als Universalfernbedienung

Neben Unterhaltungselektronik lassen sich auch noch ganz andere Dinge mit dem Handy fernsteuern. In unserer Foto-Show haben wir weitere Anwendungen zusammengetragen - angefangen bei Mehrfachsteckdosen mit WLAN bis hin zum voll ferngesteuerten Auto. Hier wird das Handy zur wahren "Universalfernbedienung". Allerdings sind manche dieser Beispiele ganz schön teuer.

Fazit Handy-Fernbedienung

Moderne Handys beherrschen zahlreiche Formen der Datenübertragung und sind dank Touchscreens auch meist sehr leicht zu bedienen. Daher sind sie eigentlich perfekt als Fernbedienung geeignet. Beim PC funktioniert das in der Regel sehr gut, allerdings gibt es hier große Unterschiede zwischen den unterschiedlichen Programmen. Im Bereich der Unterhaltungselektronik kommt es vor allem auf die richtige Kombination zwischen Handy- und Gerätehersteller an. Die meisten Anwendungen gibt es hier definitiv für das iPhone. Der Infrarotsender bei älteren Handys taugt dagegen definitiv nicht, um Fernseher und andere Geräte zu steuern. Für weitere Anwendungen, wie im Haushalt oder beim Auto muss man oft tief in die Tasche greifen. Dafür erhält man freilich ein paar extravagante technische Spielereien, die nicht nur im Freundeskreis Eindruck schinden.

ratgeber.t-online.de: Fernbedienung-App: Handy steuert TV und Co.

Anzeige: Top-Angebote für Fernseher im t-online.de Shop

 
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht
Anzeige
Video des Tages
Virales Video 
Nordkorea empört: Kim Jong Un durch Kakao gezogen

Künstler lässt den Machthaber in unangemessenen Posen tanzen. Video

Erotische Bademode 2015 
Freie Sicht auf den Bauchnabel ist out

Die Fashion Week in Miami gibt den neuen Trend vor: Bauchfrei am Pool ist out. mehr

Telekom empfiehlt 
Innovation und Design im Taschenformat nur 99,98 €*

Das HTC One M8 nur für kurze Zeit zum halben Preis, z. B. im Tarif Complete Comfort S. Jetzt kaufen

Anzeige


Anzeige