Startseite
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone & Tablet PC >

Prepaid-Handy aufladen: Sicher, schnell und einfach

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Ruck, zuck ist das Handy wieder aufgeladen

| t-online, t-online.de

Prepaid-Handy aufladen: Sicher, schnell und einfach. Prepaid-Nutzer telefonieren oft günstiger. (Foto: Archiv)

Prepaid-Verträge sind stark im Kommen. Problematisch ist dabei jedoch oft das Aufladen des Handy-Guthabens. Es muss nicht nur schnell, bequem und sicher sein. Es sollte auch alle wichtigen Mobilfunkanbieter (wie z. B. T-Mobile oder Congstar) und gängige Bezahlverfahren unterstützen. Wir zeigen wie fix, einfach und sicher der Prepaid-Service der Telekom funktioniert - auch als Geschenkidee für Bekannte und Freunde.

Prepaid ist wieder angesagt. Schließlich sind hier Gespräche oder SMS ins eigene Netz oft sogar günstiger als bei normalen Mobilfunkverträgen. Und das Beste daran: es gibt keine monatliche Grundgebühr. Das sorgt für eine vollständige Kostenkontrolle. Außerdem haben die Nutzer die Möglichkeit, jederzeit den Provider zu wechseln. Auch das Aufstocken des Guthabens wird mit Angeboten wie dem Handyguthaben-Aufladen-Service zum Kinderspiel.

Mit vier Klicks ist das Prepaid-Handy wieder aufgeladen

Die Prepaid-Aufladung finden Sie auf der Seite "Willkommen bei der Prepaid-Aufladung". Einfach einen der vielen Provider wählen, für einen Ladebetrag entscheiden, die Handy-Runfnummer(n) eingeben - fertig!. Die Aufladebeträge variieren je nach Anbieter (10, 15, 20, 25, 30 oder 50 Euro). Bezahlt wird mit Kreditkarte, Sofortüberweisung, giropay oder per Vorkasse (Überweisung). Dabei entspricht die Datenübertragung stets den höchsten Sicherheitsstandards.

Freunde und Bekannte beschenken und überraschen

Um jemandem eine Freude zu machen, geben Sie die fremde Handy-Rufnummer statt Ihrer eigenen an sowie Ihre Bank- bzw. den Zahlungsmodus, das war's. Denn ansonsten ändert sich nichts an der schnellen und sicheren Prepaid-Aufladung als Geschenkidee.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video



Anzeige
shopping-portal