Startseite
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone & Tablet PC >

Urteil: Chefs dürfen Handynutzung verbieten

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Urteil: Chef darf Handynutzung am Arbeitsplatz verbieten

20.09.2010, 15:45 Uhr | t-online.de, t-online.de

Urteil: Chefs dürfen Handynutzung verbieten. Nicht nur Krankenhäuser verbieten ihren Angestellten die Nutzung von Handys am Arbeitsplatz. (Foto: dpa)

Arbeitgeber haben das Recht, Arbeitnehmern die private Nutzung von Mobiltelefonen am Arbeitsplatz zu verbieten. Das hat das Landesarbeitsgericht Rheinland-Pfalz entschieden (Aktenzeichen: 6 TaBV 33/09). Wie aus dem Urteil weiter hervorgeht, braucht der Arbeitgeber bei einem Handy-Verbot nicht einmal den Betriebsrat um Erlaubnis zu fragen.

Geklagt hatte der Betriebsrat eines Altenpflegeheims. Die Leitung der Einrichtung hatte neue Dienstanweisungen ausgegeben, in denen auch die private Nutzung von Mobiltelefonen während der Arbeitszeit untersagt wird. Der Betriebsrat wurde dabei nicht um seine Zustimmung gebeten. Dagegen klagten die Arbeitnehmervertreter - und verloren. Das Gericht bekräftigte in seinem Urteil die Auffassung, dass es eine selbstverständliche Pflicht sei, das Handy nicht privat während der Arbeit zu nutzen. Das Verbot durch den Arbeitgeber bestätige diesen Sachverhalt nur und sei daher nicht zustimmungspflichtig.

Handy-Nutzung nur in der Arbeitspause

Offenbar hatte der Betriebsrat bei seiner Klage die Hoffnung, dass das Arbeitsgericht die Nutzung von Handys ähnlich bewertet wie die von Radios. Die darf der Arbeitgeber nach einem Urteil des Bundesarbeitsgerichts vom 14. Januar 1986 nicht ohne weiteres verbieten (Aktenzeichen: 1 ABR 75/83). Besonders bei einer aktiven Nutzung des Handys sieht das Landesarbeitsgericht aber einen großen Unterschied zur Nutzung eines Radios. Ganz ohne Mobiltelefon müssen Arbeitnehmer aber dennoch nicht auskommen: Das Landesarbeitsgericht betonte, dass sich das Handy-Verbot nicht auf die Pause erstreckt.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Würden Sie das Nokia U kaufen?
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video



Anzeige
shopping-portal