Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone >

Apples iOS 4.2.1 für iPhone und iPad bereitet Probleme

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Apples iOS 4.2 macht Musik unsichtbar

23.11.2010, 11:23 Uhr | JHO, t-online.de

Apples iOS 4.2.1 für iPhone und iPad bereitet Probleme. Das Apple-Update iOS 4.2 macht nicht nur auf dem iPad Ärger. (Foto: Archiv)

Das Apple-Update iOS 4.2 macht nicht nur auf dem iPad Ärger. (Foto: Archiv)

Kaum kann das neue Apple-Update iOS 4.2 bei iTunes geladen werden, schon tauchen massenweise Beschwerden von Kunden auf. Die Musiksammlung auf dem iPhone, iPod touch oder iPad sei einfach verschwunden. Doch das ist wohl nicht das einzige Update-Problem.

Wer gerade sein iPad, iPhone oder iPod touch mit iOS 4.2 auf den neuesten Stand gebracht hat, könnte beim Blick in das Musikarchiv eine böse Überraschung erlebt haben. So beschweren sich im offiziellen Apple-Forum Nutzer, die iOS 4.2.1 installiert haben, dass ihre Musiksammlung verschwunden sei. Jedoch beruhigen findige Forenteilnehmer besorgte iPad-Anwender. Die Dateien sind nicht gelöscht, sondern nur "unsichtbar".

Einfache Problemlösung

Die Lösung für das Problem mit der Musiksammlung ist denkbar einfach: Betroffene Nutzer müssen einfach nur die iPod-App beenden, das Gerät mit iTunes auf dem Rechner verbinden und einen beliebigen Song abspielen. Jetzt synchronisiert sich der iPad, das iPhone oder der iPod touch automatisch mit dem Computer und die Sammlung ist wieder auf dem mobilen Gerät sichtbar. Doch es gibt noch weitere Update-Probleme.

Airplay funktioniert nicht richtig

Auch die neuartige Airplay-Funktion läuft auf Geräten mit iOS 4.2 nicht so, wie es eigentlich sein sollte. Mit Airplay können Musik, Filme oder Videos drahtlos direkt auf die heimische Stereoanlage oder den AppleTV übertragen werden. In diversen Apple-Foren berichten verärgerte Nutzer, dass sich die entsprechenden Geräte nicht miteinander verbinden würden und somit Streaming unmöglich ist. Andere Nutzer schreiben, dass die übertragenen Inhalte unvollständig sind. Bei Videos fehle das Bild und in manchen Fällen werde bei Musik auch kein Ton übertragen. Bislang gibt es noch keine Lösung für das Problem.

Immer wieder Ärger mit Software

Des Weiteren berichten Nutzer bei von nachgehenden Uhren oder einer veränderten Tastatur mit fehlenden Akzentzeichen nach dem Update. Apple hatte in den letzten Monaten immer wieder Ärger mit seiner Software auf den mobilen Geräten. Jüngst funktionierte die Weckfunktion beim iPhone nicht korrekt, da die Software mit der Zeitumstellung in Deutschland nicht zurecht kam. Zu den aktuellen Update-Problemen hat sich Apple bislang noch nicht geäußert.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Schock 
Ungeahnte Gefahr aus dem Meer zieht Kind ins Wasser

Das vermeintlich zutrauliche Tier schnappt nach einem kleinen Mädchen - und zieht das Kind ins Wasser. Video


Shopping
Shopping
Ihr neues Kraftpaket mit dem roten Ring

Innovative, sparsame und besonders verlässliche Haushaltsgeräte von Bosch. OTTO.de

Shopping
Highspeed-Surfen für nur 19,95 € mtl. im 1. Jahr*

Jetzt beim Testsieger surfen und 110 Online-Vorteil sichern!* www.telekom.de Shopping


Anzeige
shopping-portal