Startseite
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone & Tablet PC >

Smartphone-Revolution: Setzt Nokia auf Windows Phone 7?

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Setzt Nokia auf Windows Phone 7?

21.12.2010, 17:21 Uhr | t-online.de

Smartphone-Revolution: Setzt Nokia auf Windows Phone 7?. Gibt es Nokia-Handys bald auch mit Windows Phone 7? (Foto: Nokia/Microsoft)

Gibt es Nokia-Handys bald auch mit Windows Phone 7? (Foto: Nokia/Microsoft)

In der Handy-Branche zeichnet sich eine echte Sensation ab: Nokia verhandelt offenbar schon seit einigen Monaten mit Microsoft, um das Windows Phone 7-Betriebssystem zu nutzen. Das behauptet der russische Mobilfunkexperte Eldar Murtazin. Eine Zusammenarbeit zwischen dem Handy-Marktführer Nokia und dem Software-Giganten Microsoft würde den Smartphone-Markt tiefgreifend verändern. Die Platzhirsche Apple (iPhone) und Google (Android) bekämen so möglicherweise einen gefährlichen Konkurrenten.

Bislang schweigt der finnische Hersteller zu den Gerüchten. Sinnvoll wäre eine solche Zusammenarbeit für beide Partner. Nokia benötigt dringend ein konkurrenzfähiges Betriebssystem für Smartphones. Die hauseigene Symbian-Plattform ist nur eingeschränkt für Touchscreens geeignet. Ein neue Version konnte bislang nicht überzeugen und kommt nur auf dem Flaggschiff N8 zum Einsatz. Microsoft dagegen hat mit Windows Phone 7 ein nagelneues Betriebssystem im Angebot, dass einen recht guten Eindruck hinterließ. Im Moment gibt es jedoch nur wenige Geräte, auf denen die neue Software läuft.

Nokia-Chef kommt von Microsoft

Die Gerüchte passen gut in die jüngsten Meldungen beider Unternehmen. So kündete Microsoft-Chef Steve Ballmer in einem Interview mit der Zeitschrift Capital (11/2010) an, künftig enger mit Nokia kooperieren zu wollen. Der neue Nokia-Chef Stephen Elop war bis September 2010 für die Office-Sparte von Microsoft zuständig. "Sie können davon ausgehen, dass ich weiß, wo ich Stephen Elop finde und wie ich mit ihm reden kann", so Ballmer, "Ich glaube, es besteht die Möglichkeit, künftig mehr gemeinsam zu machen."

Konkurrenz für die eigenen Betriebssysteme

Gegen die Gerüchte spricht, dass Nokia mit dem Bau von Smartphones auf Basis von Windows Phone 7 Basis seine eigenen Ambitionen für ein Handy-Betriebssystem torpedieren würde. Wie lukrativ ein eigenes Betriebssystem sein kann, demonstriert Apple eindrucksvoll mit den Milliardengewinnen aus seinem App Store. Davon abgesehen würden Windows-Phone-7-Handys nicht in die Produktpalette von Nokia passen, so der russische Mobilfunkexperte Eldar Murtazin. Bislang sparen die Finnen durch die Verwendung eigener Betriebssysteme Kosten und können so Handys mit einer umfangreichen Ausstattung zu einem relativ niedrigen Preis anbieten. Für Microsoft hätte die Zusammenarbeit den großen Vorteil, dass das eigene Betriebssystem mit einem Schlag bei einer großen Zahl neuer Handys zum Einsatz kommen könnte.

Zeit wird knapp

Ob die Gerüchte wahr sind oder nicht, kann mangels offizieller Stellungnahmen noch niemand sagen. Sinnvoll wäre eine Kooperation durchaus, auch wenn die vor allem für Nokia auch schmerzhafte Konsequenzen hätte. Doch für den Marktführer wird die Lage immer kritischer. Denn die meisten verkauften Nokia-Handys sind Geräte der unteren und mittleren Preisklasse. Im lukrativeren Geschäft der teuren Smartphones verliert das Unternehmen jedoch massiv Marktanteile an Konkurrenten wie Research in Motion (Blackberry), Apple oder Samsung. Und selbst im Stammgeschäft der Billig-Handys wird die Luft langsam dünn. Denn angesichts stetig sinkender Handy-Preise ist es nur eine Frage der Zeit, bis sich Nokia auch in seinem Stammgeschäft mit Touchscreenhandys auseinandersetzen muss.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Was dieser Arzt gleich macht ist einfach unglaublich

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video



Anzeige
shopping-portal